Gemütliches Sonntagsfrühstück mit Apfel-Pfannkuchen

Was gibt es sonntags Besseres als lange ausschlafen, ausgiebig Kaffee trinken und den ganzen Tag im Gammellook zu verbringen? Da fällt mir doch was ein: Wie wär’s dazu mit einem Berg aus leckeren Apfel-Pfannkuchen mit Zucker & Zimt? Her damit! Und das Beste: Es geht blitzschnell, ist kinderleicht und alles was ihr dazu braucht habt ihr Zuhause. 

Für 2 Personen braucht ihr folgendes:

2 frische Bio-Eier
200 g Mehl
2 EL Vanillezucker
50 g braunen Vollrohrzucker (Alnatura)
50 ml Wasser mit Blubb
200 ml Milch
1/2 Apfel

und weg damit - ein halben Apfel in den Teig und fertig sind die Pfannkuchen

Zunächst müsst ihr die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Mehl, Vanillezucker, Vollrohrzucker, Wasser und Milch zusammen vermengen. Den Apfel halbieren, schälen und in kleine Stückchen schneiden – die andere Hälfte könnt ihr zum dekorieren verwenden. Zum Schluss den Eischnee untermengen und ab damit in die Pfanne. Damit sie nicht zu kross und knusprig werden verwende ich immer Erdnussöl, das ist ziemlich geschmacksneutral und bestens geeignet.

Rezept für leckere und fluffige Apfel-Pfannkuchen

Zum Verfeinern reicht die klassische Kombi mit Zucker & Zimt, ein paar Beeren, dem Rest des Apfels oder etwas Agavendicksaft.

 

Könnte dich auch interessieren:

6 Kommentare zu “Gemütliches Sonntagsfrühstück mit Apfel-Pfannkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.