Bloggerevent im Berliner Kochhaus – das begehbare Kochbuch

Wir haben Post. Große Post. Post mit würzigem Inhalt und Vorfreude auf einen kulinarischen Ausflug. Das Berliner Kochhaus a.k.a. zweites Zuhause unserer lieben Marie von sconesandberries.de ruft uns zum Foodblogger-Event. Endlich eine schöne Gelegenheit sich mal offline außerhalb von Instagram & Co. kennenzulernen. Ganz kuschelig in liebevoller Atmosphäre umgeben von Food, schönstem Küchen-Zubehör und sympathischen Blogger-Kollegen. Ein Nachmittag mit leckeren Gerichten, frischen Zutaten und interessanten Rezepten. Einmal Futter-Flatrate für uns drei – das lassen wir uns natürlich nicht entgehen.

kochhaus_bloggerevent_kochkurs_berlin_blogger_blog-2

# Was ist das Kochhaus?

Das Kochhaus war uns nicht wirklich ein Begriff. Klar, irgendwie geht es ums kochen, aber was genau erwartet uns dort? Vom charmanten Interieur des Shops haben wir uns total blenden lassen. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem Kochhaus ein innovatives Konzept, welches dem modernen Lifestyle entspricht. Inspiriert von ratlosen Ehemännern, die im Supermarkt vor dem Gemüseregal stehen und sich fragen, was sie für das heutige Abendessen noch besorgen müssen. Ein neues Shopping-Erlebnis, welches für jeden Geldbeutel eine schöne Lösung bietet.

Lebensmittel kaufen und danach schauen was daraus gekocht werden kann, war gestern. Heute wirft das Kochhaus alles über den Haufen und denkt ums Eckchen. Beim Betreten des Shops wird nämlich zuerst eine Auswahl an Rezepten präsentiert, nach denen die passenden Zutaten direkt am selben Tisch nach eigenem Bedarf geshoppt werden können. Die Portionen werden für 2 oder 4 Personen auf den Rezepttafeln angegeben und befinden sich preislich pro Person zwischen 4 Euro für ein Dessert bis ca. 9 Euro für einen nahrhaften Hauptgang. Idiotensichere Kochanleitung und überaus hilfreiche Beratung durch das liebe Personal inklusive – damit das Gericht daheim auch sicher gelingt. Kochhaus-Filialen findet man in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Münster, München und Regensburg. Für alle anderen lohnt sich der Blick auf die Webseite, denn die Zutaten für ein Rezept lassen sich ebenfalls bequem online bestellen und nach Hause liefern – auch als Abo möglich.

# Foodblogger-Event

Da saßen wir nun an der langen Tafel voller Köstlichkeiten und lauschten gespannt unseren nächsten Programmpunkten. Mit Chai Latte, Croissants, Macarons und frischen Früchten starteten wir in gemütlicher Runde in den Tag. Da Marie das Leben eines immer hungrigen Bloggers nur zu gut kennt, waren wir natürlich bestens mit Leckereien versorgt. #alwayslookingforfood

Aber dabei sollte es nicht bleiben. In einem Mini-Kochkurs zauberten wir mit der Hilfe von Chefkoch Jörg in kleinen Teams auf noch kleineren Tellern ein schmackhaftes 4-Gänge-Menü – höchst professionelles Anrichten inklusive. #upsverkleckert #wogehörtdiegurkehin

# Beerige Food-Challenge

Frisch gestärkt ging es im nächsten Step um eine kreative Food-Challenge mit einem spannenden Überraschungsgewinn #hochmotiviert. Jedes Team sollte seine eigene Kreation eines frühlingshaften Gerichtes mit Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren auf die Teller zaubern. Puh, und das unter Zeitdruck und auch noch am Fotoset schön abknipsen. Da kann man schon Mal kurz ins Schwitzen kommen. Auch wenn es unser Blaubeer-Spinatsalat mit grünem Spargel (angeblich zu ungewürzt) und Crostini (zu schwierig mit Messer und Gabel zu essen #wirhabendochfinger) nicht auf den ersten Platz geschafft hat, möchten wir euch unser „Hallo-Frühling-Gericht“ ganz stolz präsentieren:

Grüner Spargel auf Spinat-Salat im Blaubeer-Himmel
Zutaten
  1. Für 2 Personen benötigt ihr folgende Zutaten:
  2. Stange dunkles Baguette
  3. 6 Stangen grüner Spargel
  4. 150 g Kirschtomaten
  5. 100 g Babyspinat
  6. 1 Kugel Mozzarella
  7. 3 EL Pinienkerne
  8. Handvoll Heidelbeeren
  9. 2-3 Zweige Rosmarin
  10. 1x Knoblauchzehe
  11. 2 EL Honig
  12. 50 ml Balsamico
  13. Olivenöl
  14. Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Balsamico-Essig und Honig mit einem Rosmarin-Zweig kurz in einem Topf erhitzen und zum abkühlen beiseite stellen.
  2. Baguette in Scheiben schneiden, Olivenöl in die Pfanne geben und die Scheiben von beiden Seiten kross anbraten. Die Knoblauchzehe halbieren und das geröstete Brot mit dem Knoblauch einreiben. Rosmarinnadeln klein hacken und auf die Brotscheiben geben.
  3. Babyspinat waschen, Tomaten vierteln und Mozarella in kleine Stückchen zerpflücken.
  4. Pinienkerne für ca. 10 Min. bei 150 Grad im Backofen rösten.
  5. Den Spargel um 2 cm kürzen und am unteren Rand schälen. Mit Olivenöl und dem verbliebenen Knoblauch in der abgedeckten Pfanne auf mittlerer Hitze für ca. 5 Min. bissfest garen.
  6. Auf dem Teller den Spinatsalat gemeinsam mit den Tomaten, Heidelbeeren und Mozzarella anrichten. Den frischen, grünen Spargel mit ein paar Pinienkernen drapieren und mit dem Balsamico-Dressing beträufeln. Dazu die Knoblauch-Crostini knuspern und genießen! Der Frühling kann kommen, lasst es euch schmecken!
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/

kochhaus_bloggerevent_kochkurs_berlin_blogger_blog-29

Es durfte geschnippelt, gebrutzelt und genascht werden – tja, hier stehen die Blogger noch selbst am Herd. Oder auf dem Stuhl. Ganz oben mit der Kamera auf der Jagd nach dem schönsten Motiv ohne Schattenspiele.

kochhaus_bloggerevent_kochkurs_berlin_blogger_blog-33

Tausend Dank für die liebe Einladung und die wahnsinnig tolle, prall gefüllte Goodie-Bag! Da können wir noch lange von dem schönen, gemeinsamen Tag zehren und uns etwas von eurem Kochhaus in die eigenen Töpfe nach Hause holen. Einen dicken Knutscher an unsere liebe Marie für die tolle Orga.

Gibt es das Kochhaus auch in eurer Nähe? Oder habt ihr vielleicht schon den Online-Shop ausgetestet? 

Könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.