DIY (Outdoor) | Balkon-Garten mit Weinkisten #Balkonliebe

Juchuuu, endlich wieder Zeit auf dem Balkon verbringen. Nach den ersten warmen Sonnenstrahlen und gemütlichen Grillabenden im Freien sehnen wir uns nach der schönsten Jahreszeit! Und wäre es nicht toll, die aromatischen Cocktail-Tomaten für den nächsten Caprese-Salat direkt vom hauseigenen Balkon-Gärtchen zu beziehen? Nach zwei gescheiterten Versuchen mit Zucchini und anderem Grünzeug wagen mein schwarzer Daumen und ich dieses Jahr einen letzten Urban Gardening Versuch auf dem heimischen Balkon. Und der wird natürlich nicht in Nullachtfünfzehn-Terrakotta-Töpfchen arrangiert, sondern in schicken, selbst umfunktionierten Weinkisten. Wenn man sich da als Tomatenpflanze, Gürkchen und Pflücksalat nicht wohl fühlt, dann weiß ich auch nicht. Also liebe Hobby-Gärtner und künftige Selbstversorger aufgepasst: Wir starten hochmotiviert mit Stil und altem Holz in die Sommersaison 2016. 

 

Für euren eigenen Weinkisten-Balkongarten benötigt ihr folgende Materialien:

 
  • Beliebige Anzahl alter Wein- oder Obstkisten, z.B. aus der Pfalz oder von Ebay
  • Handtacker, z.B. von Amazon*
  • Gartenerde* (35 l pro Weinkiste)
  • Ca. 2,50 m wasserdurchlässiges Kunststoffgewebe vom Baumarkt, z.B. von Dehner (reicht für bis zu 4 Weinkisten)
  • Balkongeeignete Gemüsepflanzen, wie Tomaten, Gurken oder Salat
  

#1 Messen und Schnippeln
Die typischen Weinkisten sind eigentlich alle gleich groß. Ihr könnt eure Exemplare gern nochmal nachmessen oder gleich die 87 x 75 cm des schwarzen Gewebestoffs zuschneiden. 

#2 Stoff auslegen und falten
 Den schwarzen Stoff in der Kiste platzieren und jeweils die Ecken überlappen. Zur kurzfristigen Stabilisierung in den Ecken der Weinkiste jeweils vier Glasflaschen u.ä. platzieren.

#3 Befestigen und Tackern
Das Festtackern klappt am besten zu zweit: Dazu jeweils die doppelten Ecken so überschlagen, dass sie von außen nicht zu sehen sind. Einer hält fest und nimmt die Stabilisierungs-Flasche heraus, der andere tackert den Stoff am oberen Holzrahmen fest. 

#4 Feinschliff
 Überstehendes Gewebe abschneiden und dieses oberhalb nochmal fest tackern.

#5 Bepflanzen
 Erde einfüllen, Pflanzen platzieren und vorsichtig gießen.

Constis Tipp: Die nette Verkäuferin beim Dehner hat uns von Teichfolie abgeraten, da diese erstens viel teurer ist und sich darin Staunässe bilden würde, die alle Träume vom Balkon-Gärtchen zunichte macht. Das durchlässige Gewebe eignet sicher viel besser, da überschüssiges Wasser z.B. bei Regen besser abfließen kann. Wer mag, kann unterhalb der Weinkisten noch zusätzliche Holzrahmen platzieren, um den Bodenabstand noch etwas zu erhöhen.

Achtet bei der Auswahl eurer Pflanzen außerdem darauf, zu welcher Tageszeit ihr Sonne auf dem Balkon habt. Tomaten und Gurken mögen es z.B. sehr sonnig und benötigen viel Wasser. Pflücksalat steht lieber im Halbschatten.  

PS: Ich hatte übrigens Recht. Meine Gemüsepflanzen sind oberflächlich und achten auf das Äußere. Dieses Jahr wachsen besser als jemals zuvor in ihrem neuen Weinkisten-Zuhause. Das es auch daran liegen kann, dass ich im vergangenen Jahr ein ganzes Tütchen Zucchini-Samen versehentlich in einen einzigen Blumentopf verschüttet hatte, halte ich natürlich für unwahrscheinlich. #ups #vorsichtironie
 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen meines DIYs und immer einen grünen Daumen beim Balkon-Gärtnern.

* = Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Merken

Merken

Könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare zu “DIY (Outdoor) | Balkon-Garten mit Weinkisten #Balkonliebe

  1. Hallo ihr Drei!

    Eine wirklich sehr coole Balkonidee! Ich liebe kreative selbstgebaute Dinge für den Balkon. Wirklich sehr inspirierend. Vielen Dank. Beste Grüße vom Ideen-Balkon

  2. Toller Beitrag!
    Finde die Weinkisten um einiges schöner als den Standardkram, den man so zu kaufen bekommt. Wirklich interessante Idee um ein bisschen Vintage-Look auf den Balkon zu kreieren.

    Vielen Dank und weiter so!
    Melanie

  3. Super Ideen, wir wollen diese Saison auch wieder einiges aus den Kisten machen. Die Folie kann man einfach im Baumarkt kaufen und sich zurechtschneiden. Bei den Weinkisten und Obstkisten macht es ja Sinn wegen der Lücken und damit es nicht so rumsaut mit der Erde :)

    Tolle Sachen macht ihr auf jeden Fall :)

    Viele Grüße
    Chris

  4. Ja, sehr cool. Geht bei uns auch wieder los dieses Jahr. Brauchen nur noch ein paar neue Kisten

    Wo habt ihr eure besorgt? Bestellt?

    Schönes Wochenende

    lg Sari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.