Ein Tag in Berlin – unsere Reisetipps für 24h in der Hauptstadt

Reisetipps für ein Tag in Berlin

Berlin. Eigentlich viel zu groß, viel zu bunt und vorallem viel zu alternativ für Reisetipps, die sich auf einen einzigen Tag beschränken. Wieviel soll man in 24h schon sehen können? Soll das etwa wieder nur ein Sightseeing-Marathon werden, bei dem es darum geht, seine Fähnchen auf bestimmte Plätze zu setzen? Mit diesem Blogbeitrag möchten wir der Überforderung entgegenwirken, mit der wir zu kämpfen hatten. Tatsächlich blieb uns nur ein Tag, um vom wundervollen Berlin ein paar schöne Flecken zu sehen. Und wie das Leben so ist, gibt das Internet zu allem natürlich tausende Empfehlungen. Zum Zeitdruck gibt es also auch noch eine Reizüberflutung inklusive. Wir zeigen euch daher unsere gefilterte Auswahl. Für diese Hotspots haben wir uns entschieden und hoffen damit auch für euch eine Inspiration für einen wunderschönen Kurztrip nach Berlin zu sein. Einmal Tagesticket Berlin bitte!

Berliner Frühstück bei Valladares

Ihr wollt nicht wirklich wissen, wann wir gefrühstückt haben. Die Wahrheit ist, dass wir uns solange in den ganzen Frühstücksposts auf diversen Blogs und Apps verloren haben, dass uns dann knurrende Mägen am Ende mit Gewalt zu diesem knuddeligen Café gezerrt haben. In unserem Fall musste es dann auch die große Frühstücksplatte mit Humus und diversen Aufstrichen werden. Für vegane Liebhaber und auch Normalos reicht die große Auswahl von deftigen Bagels bis hin zur leichten Küche mit Couscous-Salat. Die Getränketafel lässt ebenfalls keine Trend-Wünsche offen, weshalb es sich in der hübschen Location im Vintage-Stil gemütlich schlürfen lies. Und will man noch etwas für zu Hause mitnehmen, lassen sich im veganen Lädchen mitten im Café sicher einige Leckereien finden.

Valladares Café und Feinkost
Stephanstraße 46, 10559 Berlin

Mo – Fr:  10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sa – So:  10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

BIKINI BERLIN – Shopping, Kaffee und Affentheater

Wer nach Berlin kommt, sollte dies nicht in Badelatschen tun. Tatsächlich erinnerte die ursprüngliche Bauweise des Komplexes an einen Bikini. Aber auch wenn der Name des Shopping-Centers einen in Urlaubslaune versetzt, benötigt man heute für die tollen Shops in jedem Fall ordentliches Schuhwerk. Wir haben so ziemlich jeden Laden betreten. Kein Ramsch, keine Massenware. In den vielen Popup-Stores finden sich liebevolle Einzelstücke oder Produkte von aufstrebenden kleinen Labels – wobei sich die Shops in ihrem Interieur-Design gegenseitig versuchen zu übertreffen. In einem Ambiente von rohem Beton und der Liebe zum Detail lässt es sich staunen und shoppen.

berlin_tipps_trip_dreieckchen-18

Wer sich nach dem Kaufrausch eine Pause gönnen möchte, kann dies am Panoramafenster mit einem Blick auf das Affengehege des Berliner Zoos kombinieren. Absolutes Highlight ist hingegen die frei zugängliche und begrünte Dachterrasse unter der sich auch ein großer Marktplatz, der BIKINI BERLIN POOL befindet. Auch die berühmte Gedächtniskirche ist nur einen Steinwurf entfernt. Die ideale Gelegenheit, um den ersten historischen Sightseeing Punkt mit abzuhaken.

BIKINI BERLIN
Budapester Str. 38-50, 10787 Berlin

Mo – Sa:  10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
So:          12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Füße vertreten in der Auguststraße und Umgebung

Die Auguststraße wurde uns von einer Berlinerin sehr ans Herz gelegt. Nicht unbedingt schön, aber dennoch sehr ansehnlich hat sich die Umgebung von der Augusstraße bis hin zur Rosenthalstraße in das Künstler und Galerienviertel der Hauptstadt entwickelt. Wer hier weitere süße und vorallem einzigartige Lädchen besuchen und beim Anblick der schäbigen Häuserfassaden ein Stück Berliner Kultur erleben möchte, sollte hier unbedingt hin.

Berliner Markthalle – Abendessen bis spät in die Nacht

Eine Markthalle stellt man sich eigentlich laut, überrannt und so gar nicht gemütlich vor. Wir wollten allerdings mal pure Frische an Lebensmitteln erleben und sind ganz voreingenommen in der Arminiusmartkhalle in Moabit angekommen. Was uns dort erwartete, waren leckere Gerüche von den zahlreichen Foodständen, die mit ihrem Angebot die Essensauswahl positiv erschwert haben. Sitzmöglichkeiten und Bedienung am Tisch verwandeln die große Halle in ein riesiges Restaurant mit besonderem Ambiente. 

Für diejenigen, die ihren Blick vom leckeren Essen auf ihrem Teller abwenden können, gibt es sogar noch ein Varieté Programm, welches zu bestimmten Zeiten für eine unterhaltsame Auflockerung sorgt. Die Termine für Aufführungen des Berliner Schlemmer Varietés sind hier ersichtlich.

Arminiusmarkthalle Berlin
Arminiusstraße 2-4, 10551 Berlin

Mo – Sa:  08:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Brandenburger Tor, Reichstag und Berliner Mahnmal hell erleuchtet

Da historische Bauwerke bekanntlich nicht weglaufen, haben wir uns diese für einen Abstecher auf unserem Heimweg aufgehoben. Hell erleuchtet erscheint das Brandenburger Tor noch imposanter. Und weil sich nur wenige Meter entfernt der Reichstag und auch das berühmte Holocaust-Mahnmahl befinden, kann man auf einen Schlag einen großen Haken auf die Liste der sehenswertesten Berlin-Spots setzen. Ein bisschen Geschichte, Politik und Kultur sei somit in jedem Fall im Rückreisegepäck.

berlin_tipps_trip_dreieckchen-0

Habt ihr auch noch Berlin-Tipps, die unbedingt geteilt werden sollten?

Könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar zu “Ein Tag in Berlin – unsere Reisetipps für 24h in der Hauptstadt

  1. Als Übernachtungstips das Ostel.. aber 24 Stunden hat sich das ja erübrigt :)
    Und wenn man mal an einen ganz Besonders Essen gehen will, dann sollte man zu Englers Unikat :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.