Erfrischendes Sommerfrühstück: Grüner Gurken-Ananas-Smoothie küsst Reisflocken-Milchreis mit Beeren

Juchuuu, der Frühling klatscht endlich mit einem stolzen High-Five den Sommer ab und übergibt das Jahreszeiten-Karussel an seinen beliebtesten Kollegen. Passend dazu haben wir für euch ein gesundes Sommerfrühstück vorbereitet: Es gibt nichts erfrischenderes als einen grünen Gurke-Ananas Smoothie mit Minze und Basilikum. Getoppt wird der nur noch vom locker-leichten Reisflocken-Milchreis mit Blaubeeren und Brombeeren. 

Ich bin ein Frühstücks-Mensch. Mit knurrendem Magen den Vormittag verbringen ist für alle in meinem Umfeld kein Vergnügen. Und da das Frühstück ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, lassen wir es uns auch bei heißen Temperaturen schmecken!

Grüner Sommer-Smoothie mit Ananas und Gurke verfeinert mit Minze und Basilikum
Zutaten
  1. 1/2 Salatgurke
  2. 1/2 reife Ananas
  3. 1 reife Banane (Pünktchen sind herzlich willkommen)
  4. 1 Handvoll Basilikum
  5. 1 Handvoll Minze
  6. 250 ml Alpro Kokosmilch
Zubereitung
  1. Die Salatgurke waschen, halbieren und in kleine Stücke schneiden.
  2. Ananas vom Strunk entfernen, halbieren und die Schale und den festen Mittelteil entfernen. Ebenfalls gestückelt in den Mixer geben.
  3. Jeweils eine Handvoll Basilikum und Minze abzupfen, waschen, trockenschütteln und gemeinsam mit der Kokosmilch in den Mixer geben. So lange fein pürieren lassen, bis keine Blätterstückchen mehr zu sehen sind.
Tipps
  1. An besonders heißen Tagen sind 1-2 Eiswürfel im Smoothie-Glas sehr erfrischend.
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/
Sommerfruehstueck_grüner_smoothie_01
Sommerfruehstueck_grüner_smoothie_05
Für einen gesunden Start in den Tag passt zum schnellen Strohhalm-Frühstück ein noch schnellerer und leckerer Milchreis aus Reisflocken. Ich liebe Milchreis, bin aber morgens nach dem Aufstehen immer in Slow-Motion unterwegs und daher auch nicht scharf drauf für die Zubereitung extra 30 min früher aufzustehen. Da trifft es sich doch gut, dass Alnatura diese tollen Reisflocken erfunden hat. Während diese noch im Topf vor sich hinquellen, kommt ihr schon frisch geduscht aus dem Badezimmer.

Leichter Milchreis aus Reisflocken mit Blaubeeren und Brombeeren
Zutaten
  1. 125 ml Milch
  2. 125 ml Alpro Kokosmilch
  3. 9 EL Alnatura Reisflocken
  4. 1 Handvoll Blaubeeren und Brombeeren nach Geschmack
  5. 1/2 Zitrone
  6. 1 EL Agavendicksaft
Zubereitung
  1. Die Milch mit der Kokosmilch in einem Topf erhitzen und die Reisflocken hinzugeben.
  2. Das Ganze auf mittlerer Stufe 5 min köcheln lassen.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und die Reisflocken nochmal 5-10 min quellen lassen, je nachdem wie matschig oder bissfest man es mag.
  4. In der Zwischenzeit den Saft einer halben Zitrone auspressen und mit den Beeren im Mixer auf höchster Stufe pürieren. Mit etwas Agavendicksaft abschmecken.
  5. Das Fruchtpüree gemeinsam mit dem Milchreis in ein Glas füllen oder direkt im Müsli-Schälchen genießen.
Tipps
  1. Reisflocken sind die schnelle Alternative zum beliebten Milchreis und dank der Kokosmilch ein leichtes und sättigendes Frühstück. Für meinen Geschmack ist hier sogar kein zusätzlicher Zucker notwendig. Die aufgeweichten Reisflocken schmecken sowohl warm als auch kalt fantastisch. Wenn ihr es morgens besonders eilig habt, kann das Ganze schon am Vorabend vorbereitet und im Kühlschrank als "Oatmeal" aufbewahrt werden.
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/

Sommerfruehstueck_reisflocken-milchreis-beeren_04

Könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare zu “Erfrischendes Sommerfrühstück: Grüner Gurken-Ananas-Smoothie küsst Reisflocken-Milchreis mit Beeren

  1. Der Milchreis hört sich sooo lecker an und sieht auch so klasse aus – den muss ich unbedingt versuchen! Grüne Smoothies habe ich bis jetzt noch nicht oft probiert – aber Gurke-Ananas hört sich extrem cool an, bestimmt eine erfrischende Variante.
    Ganz liebe Grüße
    Doris

  2. Oho, sieht das beides lecker aus! Aber vor allem dieser Traum von Beeren!
    Da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.