Hipsterfood Highlight – alles neu macht der Mai:
Matcha Mini-Gugelhupf mit Mascarpone-Creme und Beeren

Achtung! Achtung, liebe Jutetaschen-Fans und Nerdbrillen-Ich-will-damit-nur-cool-aussehen-Träger: Beim nachfolgenden Beitrag handelt es sich um Hipsterfood, wie es im Buche steht. Als bekennender Koffein-Junkie habe ich vor Kurzem mal eine Alternative ausprobiert, die nicht für Kaffeezähne sorgt: Matcha-Grüntee.

Superfood und supergesund aufgrund des hohen Chlorophyll-Anteils, der dadurch in die Blätter kommt, dass die Pflanzen nur einer geringen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Die werden sogar extra beschattet. Fast wie bei der Mafia, hihi. Und damit meine Mini-Gugelhupf-Förmchen auch endlich mal nen Job bekommen und mir nicht ständig bei der Suche nach meinem Back-Stuff vor die Füße fallen, dürfen sie jetzt auch mal aus der Schublade zum Spielen rauskommen. 

Grüne Matcha Mini-Gugelhupfs mit einer leckeren Creme aus Mascarpone und Beeren
Für 12 Mini-Gugelhupfs benötigt ihr folgende Zutaten
  1. 120 g Butter
  2. 150 g Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 160 g Mehl
  5. 1 TL Backpulver
  6. 2 Eier
  7. 120 ml Mandelmilch (oder andere Milch)
  8. 1-2 EL Matcha-Pulver
  9. 1 TL Vanille-Extrakt

  10. Für die Creme-Füllung
  11. 8 EL griechischen Joghurt
  12. 200 g Mascarpone
  13. 2 TL Vanille-Extrakt
Zubereitung
  1. Zuerst die Butter und den Zucker in einer Schüssel verrühren und die Eier hinzugeben bis eine fluffige Creme entsteht.
  2. Das Mehl, Backpulver, Salz und Matcha-Pulver in einer anderen Schüssel miteinander verrühren. Gebt dieses langsam in die Eier-Zucker-Creme und fügt die Mandelmilch und den Vanille-Extrakt hinzu.
  3. Nun befüllt ihr die Mini-Gugelhupf-Förmchen mit 1-2 EL des Teiges. Bei ca. 160°C im vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen und mit der Stäbchenprobe checken, ob sie fertig sind.
  4. Ihr könnt die Mini-Gugels entweder gleich mit etwas Puderzucker bestäuben und servieren, oder ihr macht etwas besonders daraus: Verrührt die Mascarpone, den griechischen Joghurt und den Vanilleextrakt mit einem Rührgerät. Halbiert die Gugelhupfs vorsichtig mit einem Messer und füllt 3 TL der Mascarpone-Creme und ein paar Beeren auf den Boden. Noch ein kleiner Klecks Creme darauf und zuklappen. Tadaaa - fertig sind die kleinen Kunstwerke.
Tipps
  1. Ein kleiner Tipp, damit sich die Gugelhupfs später wieder gut aus den Förmchchen herauslösen lassen ohne kleben zu bleiben: Die Förmchen zuvor eingefettet und mit Mehl bestäubt für ca. 10min im Kühlschrank platzieren. Nachdem ihr sie aus dem Backofen genommen habt, lasst sie für ca. 10-15 min ruhen und entfernt sie dann vorsichtig aus den Förmchen. 
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/
Was habt ihr schon mal mit Matcha-Teepulver ausprobiert oder wo habt ihr das grüne Superfood hinein gekippt?

matcha-mini-gugel3 matcha-mini-gugel5 matcha-mini-gugel8

Könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar zu “Hipsterfood Highlight – alles neu macht der Mai:
Matcha Mini-Gugelhupf mit Mascarpone-Creme und Beeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.