Idyllisches Strasbourg: Ein Tag Auszeit im Elsaß zwischen Flammkuchen, Macarons und Eclairs

Bonjour, du zauberhaftes Strasbourg! Endlich sehen wir uns wieder. Dem mittelalterlichen, dörflichen Charme dieser wunderschönen Stadt kann sich einfach niemand entziehen. Den Moment genießen, ein bisschen Leichtigkeit und „Laissez-faire“ der französischen Lebensart spüren. Wie in Paris. Nur kleiner, gemütlicher, entspannter. Bei warmer Herbstsonne durch die Straßen und Gassen schlendern, bunte Fachwerkhäuschen bestaunen, am Wasser entlang spazieren und kleine Törtchen und Eclairs aus den Pâtisserie naschen: Besser könnte der perfekte Ein-Tages-Trip nicht aussehen.

Im beschaulichen Elsaß direkt an der französischen Grenze gelegen, ist Strasbourg gut zu erreichen, wenn man einen spontanen Ausflug plant. Die Region ist bekannt für ihre deftige Küche, süße Törtchen, Leckereien und guten Wein. Viva lá France! Einmal Frankreich-Feeling zum Mitnehmen, bitte! 

strasbourg_reisetipps_macarons (8 von 12)

Die malerischen, bunten und manchmal etwas schief anmutenden Fachwerkhäuschen mit den blumengeschmückten Brücken verleihen Strasbourg ein unvergleichliches Flair. Nicht umsonst ist die schöne Stadt ein sehr beliebtes Reiseziel.  

strasbourg_reisetipps_ (20 von 30)

Da sind natürlich die Touris nicht weit. Unschwer zu erkennen an ihrer Rudelbildung und getarnt in einem Einheitsbrei aus Naturfarben in allen erdenklichen Abstufungen von faden Schlammtönen über Cordhosenbraun und Kantinenspinat-grün. Warum wird man eigentlich im Alter immer zu einer trüben Pastellvariante seiner selbst? Wir hatten Glück und waren unter der Woche an einem Donnerstag in der Stadt, da hielt sich der Verkehr mit der Bummelbahn durch die Fußgängerzone in Grenzen.

Ein wirklich schönes Viertel ist das zentral gelegene Petit France, wo man relativ günstig parken kann und schnell im Stadtzentrum ist. Besonderes Highlight und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist das berühmte Straßburger Münster, auch bekannt als Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg. Ebenso sehenswert und super für Fotos geeignet ist das schmucke, alte Karussell mit goldenen Verzierungen auf dem Gutenbergplatz (Carrousel á la place Gutenberg).

strasbourg_reisetipps (14 von 37)

Das Elsaß ist bekannt für seine typische, deftige Küche, wie dem klassischen Flammkuchen oder dem bekannten, für meinen Geschmack ziemlich mächtigen, Münsterkäse. Als Foodie und Naschkatze gehört ein Besuch in den zahlreichen Pâtisserien zum Pflichtprogramm. Einmal alles bitte!

Hier ein cremiges Schokoladen-Eclairs der Pâtisserie Barthelemy am Place Broglie und da eine saftige Mini-Heidelbeer-Tarte der Pâtisserie Maison-Naegel in der Rue des Orfèvres. Die kleine Tarte hat es doch tatsächlich unbeschadet nach Hause vor die Kamera auf den Esstisch und erst dann in meinen Bauch geschafft. Einfach köstlich, der buttrige Mürbeteig mit den aromatischen Heidelbeeren, wie von Oma gebacken. 

strasbourg_reisetipps (19 von 37)

Gut gestärkt treten wir aus dem Schatten der Gassen auf den kleinen Platz mit den Cafés bei der Rue des Dentelles und sind geflasht von den wunderschönen, blumengeschmückten Brücken zwischen den alten Fachwerkhäusern. Einfach atemberaubend schön! Zwischen den Schleusen und Brücken im Petit France kann man den Tag wunderbar bei einem Glas Elsässer Wein ausklingen lassen.

strasbourg_reisetipps_ (27 von 30)

Bei Kurztrips ins naheliegende Ausland ist mein eigentliches Highlight, neben den vielen, schönen Eindrücken, das Interieur- und Food-Shopping. Juchuuuu! Einen Besuch bei Zara Home beim Place Kléber kann ich euch nur ans Herz legen. Außerdem haben wir den Auchan, einen der großen französischen Supermärkte, geplündert und uns mit den typischen Käsespezialitäten, süßen Schokoladen- und Vanille-Puddings in kleinen Gläsern (Petit Pot de Crème au chocolate / saveur vanille) und schmackhaftem Senf und Vinaigrette von Maille eingedeckt. Und die Marmelade von Bonne Maman sieht mit französischen Etiketten einfach nochmal viel schöner aus. Die farbenfrohen Macarons wollte ich euch auch nicht vorenthalten: Die mit dunkler Schokolade und Himbeere sind einfach göttlich!

Liebt ihr Strasbourg auch so sehr wie ich? Was sind eure besten Reisetipps?

sündhaft leckere Macarons in alle Farben aus der Pâtisserie Barthelemy am Place Broglie
Mini-Heidelbeer-Tarte aus der Pâtisserie Maison-Naegel in der Rue des Orfèvres

Könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar zu “Idyllisches Strasbourg: Ein Tag Auszeit im Elsaß zwischen Flammkuchen, Macarons und Eclairs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.