Kinder Kochbuch Vorstellung + leckere Pastamuffins als Rezept für Kleinkinder (Buchrezension)

Darf ich vorstellen? Meine derzeitige Motivation und vor allem Inspiration im täglichen Kampf gegen die kindliche Appetitlosigkeit. Die Bücher Kochen für die Kleinen* und für uns gekocht* sind derzeit meine größte Waffe auf dem Ceranfeld. Ich möchte euch daher heute auf den Geschmack bringen, einen kleinen Einblick in die Bücher gewähren und aus einem der süßen Kochbücher ein leckeres Rezept für Kleinkinder präsentieren.

Wenn ich von meinem Alltag etwas berichten darf, dann finden sich darin vorallem zahlreiche Stunden des Surfens im endlosen Internet. Meist bin ich auf der Suche nach schönen und vorallem einfachen Ideen, die ich für meine kleine Tochter umsetzen kann. Nicht immer geht es nur um Rezepte, aber zwischen dem aktuellen Facebook-Tratsch und ein paar offenen Warenkörben in Onlineshops finden sich immer wundervolle Rezepte für Kleinkinder, die ich natürlich unbedingt mal ausprobieren muss. In Wahrheit ist alles vergessen, sobald sich ein anderes Fenster in mein Sichtfeld rückt oder das Smartphone wieder in die Ecke gelegt wird. Es ist der Wahnsinn wieviel Zeit man in dieser Onlinewelt verschwendet. So habe ich meinen nächsten Surftripp dafür verwendet, nach ein paar schönen Kochbüchern zu suchen, um endlich mal etwas in der Hand zu haben. So ganz omnipräsent in der Küche. Ein Werk, das am Herd für Inspiration sorgt, schnell griffbereit ist und mich jeden Tag zur Umsetzung von leckeren Rezepten motiviert.

Der Blick in die Bücher spricht für sich. Liebevolles Design und Bildsprache wecken die Lust neue Gerichte auszuprobieren. Alle Rezepte sind kompakt beschrieben mit Tipps und Tricks zur Zubereitung und Ideen, wie das Gericht noch variiert oder durch eine weitere Beilage ergänzt werden kann. Es ist simpel gehalten und das lässt mein Herz höher schlagen. Ich möchte mir nicht erst hochprofessionelle Kochkünste aneigenen müssen oder ein Diplom absolvieren, um geschwafelte Anleitungen zu verstehen. Es gibt sogar kleine Erklärungen zu unüblichen Zutaten wie Anchovis (eingelegte Sardellen), die aber stets auch einfach weggelassen werden können.

kinderkochbuch_rezepte_fuer_kinder-10

Aufgeteilt sind die Bücher neben den Mahlzeiten in informative kleine Kapitel, welche das wichtigste Grundwissen zur Ernährung vermitteln. So gibt es im Buch Kochen für die Kleinen* eine übersichtliche Doppelseite zum Thema „5 Mahlzeiten am Tag“ (siehe Bild oben), die besonders wichtig für das 2. und 3. Lebensjahr sind. Das Familienkochbuch für uns gekocht* hingegen ist etwas umfangreicher und reduziert sich nicht nur auf Kleinkinder sondern setzt den Fokus eben auf der ganzen Familie #welchüberraschung. So finden sich beispielsweise neben den Rezepten zu allgemeinen Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und Abendessen auch Kapitel, welche besondere Ideen für Kindergeburtstage oder Ausflüge bieten. Perfekt, um für sämtliche Anlässe gewappnet zu sein.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, darf sich gerne an diesen leckeren Pastamuffins austoben.

Kochen für Kinder - Leckeres Pastamuffin Rezept
Das perfekte Fingerfood für kleine Selberesser, sowohl als lauwarmes Mittagessen oder Snack für unterwegs. Für die Umsetzung benötigt ihr ein Muffinblech und Papierförmchen.
Zutaten
  1. 100 g Reisnudeln
  2. Salz
  3. 1 Fenchelknolle
  4. 50 g Salami
  5. 2 Eier
  6. 200 ml Milch
  7. Paprikapulver
  8. 100 g Ricotta
Zubereitung
  1. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.
  2. Fenchelknollen waschen und würfeln. Die Salami ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Nudeln, Fenchelwürfel und Salami in einer Schüssel mischen.
  3. Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.
  4. Eier, Milch und Paprikapulver sowie eine kleine Prise Salz in eine Schüssel geben und verquirlen.
  5. Papierförmchen im Muffinblech auslegen und darin die Nudelmasse verteilen.
  6. Ricotta zerbröseln und die Flocken auf die Nudelmasse geben. Anschließend die Eiermilch über die Nudeln gießen und somit die Förmchen auffüllen.
  7. Pastamuffins im vorgeheizten ofen auf mittlerer Schiene 35 Min. backen.
Tipps
  1. Bei den verwendeten Nudeln dürft ihr natürlich nach Belieben variieren. Ich habe asiatische Reisnudeln verwendet, gerne dürfen es aber auch griechische Reisnudeln oder eine andere kleine Sorte sein, die sich leicht einfüllen lässt.
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/
Zum Schluss möchte ich mich beim Kosmos Verlag für die Bereitstellung dieser wundervollen Rezensionsexemplare bedanken und wünsche allen Lesern viel Spaß beim Nachkochen.

kinderkochbuch_rezepte_fuer_kinder-7

kinderkochbuch_rezepte_fuer_kinder-3

* = Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.