Mädchenflohmarkt in Wiesbaden – Weiberkram, Glitzer und Konfetti

weiberkram maedchenflohmarkt in wiesbaden

Waaaas ist denn hier los? Hab ich was verpasst? Gibt’s hier was umsonst? Ich hab noch nie soviele schicke Mädels in bequemen Schuhen gesehen, die sich mit ihren lackierten Fußnägeln gegenseitig auf die Latschen getreten sind. Kaum sind Schnäppchen zu riechen, scheint es kein Morgen zu geben, kein Erbamen, keine Gnade. Und sind die Ellenbogen erstmal ausgefahren, bleibt einer Muddi wie mir nichts anderes übrig, als das Feld zu räumen und mein Kind nicht länger als lebendes Schutzschild zu verwenden. Ich überlasse es den anderen, sich an den Haaren zu ziehen und sich die Augen wegen einer 10€ Ray Ban Sonnenbrille auszukratzen.

Zumindest hatte ich mir genau so und nicht anders einen Mädchenflohmarkt vorgestellt. All diese Vorstellungen sind wohl Hollywood zu verdanken. All die Hirngespinste von kreischenden Weibern und Atemnot. Die Wahrheit war alles andere als das und wenn ich ohne dieses dramatische Intro begonnen hätte, wären vielleicht die meisten Leser bereits abgesprungen. Dabei gibt es trotz tiefenentspannter Atmosphäre, dennoch Interessantes zu berichten. Hier meine Eindrücke in Bildern:

.
Als Austragungsort wurde am 19.04.2015 der Schlachthof in Wiesbaden seinem Namen gerecht. Für 3€ konnte man in die Arena eintreten, in der die Preise bluteten. Ganz egal, ob Lieblingsstück, Schrankhüter oder Fehlkäufe, alles war zum kleinen Preis zu haben. Mir war es fast schon peinlich hier noch zu handeln, aber als orientalische Kauffrau gibt es keinen Bazar ohne großes Geschwätz um den Preis. Mit einem Budget von 40€ konnte ich somit einiges ergattern. Das Meiste davon hatte ich direkt am ersten Stand ausgegeben, in dem Glauben, dass ich eh nichts Besseres finde. Es war vorallem der Sympathie der Verkäuferinnen zu verdanken, weshalb ich dort so gern mein Geld gelassen habe. Allgemein waren alle gut drauf, super lässig und top gekleidet. Es glich einer Oase für Blogger-Klamotten, in der man zu DJ-Beats rhythmisch seinen Jagdinstinkt schärfen konnte. Selbst die Wiesbadener Shopping-Queen-Gewinnerin war mit einem Stand vor Ort. Und weil es so garnicht überfüllt war, blieb auch hier genügend Zeit, um sich über die Erfahrung mit dem lieben Guido zu unterhalten. So erhält man beispielweise die Info, dass sich die Kandidatinnen hinter den Kulissen nicht wirklich prächtig verstehen. Wie es in der Natur der Frau liegt, wird die Konkurrenz eben am liebsten leidend gesehen. Mit dem richtigen Zusammenschnitt des Filmmaterials bekommen wir davon aber nie was mit – so so und ich dachte es wäre alles echt, wie alles andere im Fernsehen auch.

weiberkram_flohmarkt_wiesbaden

Wer nicht mit tollen Kleidungsstücken oder interessanten Geschichten dienen konnte, musste improvisieren. So gab es eine eigene Seifenblasen-Oper für Töchterchen Liya, damit die Muddi auch ja am Stand bleibt und irgendwas zum Kaufen findet – ich sag‘ ja, alle waren gut drauf. Wer keine Freunde hat, hätte sich hier sicherlich die ein oder andere Seelenverwandte suchen können. Schade, dass sich bei einem solchen Angebot, nicht noch mehr mit Kind hineingetraut haben. Ich war so ziemlich allein mit meinem Kinderwagen unterwegs und fühlte mich auf einmal so alt, obwohl das Publikum gut durchmischt war. Ja, es gab sogar ein paar coole Omis, die ihren Studenten-Nichten beim Verkauf geholfen haben.

Flohmarkt und Kinderwagen ist kein Problem

Ich könnte hier noch einiges über die vielen Glücksgefühle schreiben, die ich bei jedem Kauf in mir gespürt habe. Gott verdammt, sie waren immer da! Bei einem durchschnittlichen Schnäppchenpreis von ca 3-4€ pro ergattertem Einzelstück, sind diese emotionalen Ausbrüche absolut zu verstehen. Es hat sich vorallem als ehemalige Schwangere gelohnt, die nach der Kindsaustreibung einfach nicht mehr in ihre Size Zero Klamotten und erst recht in keine Hose passen will. Nun habe ich endlich wieder eine angemessene Beinkleidung, die meiner Übergangsgröße gerecht wird. Kein Zwicken im Schritt oder unnötiges Geschlabber an den Beinen. Und weil ich nicht möchte, dass dieser Beitrag an dieser Stelle von Consti und Janine zensiert werden muss, lass ich es mit weiteren Details unterhalb der Gürtellinie und zeige euch stattdessen die Highlights meiner Ausbeute:

Hosen von H&M und Vero Moda
Hose mit Ornamenten von H&M. Die beiden Jeggins in Mint und Rosa sind von Vero Moda. Jede Hose habe ich für 4€ ergattert. Ich hatte ewig nach einer gemusterten Hose gesucht.
Die graue Zara-Jacke gabs für 8€ und ist super schön mit dem coolen Shirt von Vero Moda kombinieren. Dieses habe ich Gratis zu den oberen Hosen erhalten.
Die graue Zara-Jacke gabs für 8€ und lässt sich super schön mit dem coolen Shirt von Vero Moda kombinieren. Dieses habe ich gratis zu den oberen Hosen erhalten.

Falls ihr nun Lust auf die Schnäppchen bekommen habt oder euch doch nur nach einer neuen Freundin sucht: Steht mit dem 14.06.2015 der nächste Termin für den Wiesbadener Mädchenflohmarkt. Wir werden uns dort hoffentlich begegnen!

Weitere Termine und Austragungsorte (u.a. Düsseldorf, Wuppertal und Münster) findet Ihr auf weiberkram.org.

Mächenflohmarkt im Juni

Könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare zu “Mädchenflohmarkt in Wiesbaden – Weiberkram, Glitzer und Konfetti

  1. Was eine coole Ausbeute! Die Hosen sind ja mal wirklich perfekt für den Frühling bzw. Sommer.
    Ich war bisher erst 1x auf einem eher kleinen Mädchenflohmarkt und habe dort auch nur ein Paar Ohrringe gefunden – aber würde gerne noch mal einen besuchen bzw. am liebsten verkaufen :) Aber die Stände sind immer so schnell weg…..

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    1. Weißt du warum es so cool war? Weil ich einfach absolut keine Erwartungen hatte. Bin da eigentlich nur wegen einer Freundin hin und auf einmal befand ich mich im Shoppingrausch. Ich sag dir, die Hosen passen wie angegossen und gehören zu meinen Lieblingen. Manchmal ist eben Glückssache.
      Wirst du im Juni in Wiesbaden dabei sein?
      LG und sorry für die späte Antwort :)

  2. na das sieht aber sehr interessant aus. Wann gibt es denn den nächsten „Weiberflohmarkt“? :-) und noch ne Frage hätte ich… habt ihr auf dem ersten Foto Sand aufgeschüttet? sieht toll aus .. LG Angela :-)

  3. ich veranstalte demnächst auch so etwas in der Art. Das Plakat gefällt mir sehr gut und ich werde mich beim Design meines Plakates ein wenig davon inspirieren lassen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.