Roggenvollkorn-Tarte mit Ziegen-Frischkäse, violetten Karotten und blaugrauem Samson-Kürbis

Wow, eigentlich heißt es Anfang November schon beinahe Abschied nehmen von farbenfrohen Kürbisgerichten. Mir fällt der Gedanke diese Woche jedoch bei frühlingshaften 15 °C ziemlich schwer. Da kommt die leckere Roggenvollkorn-Tarte mit Ziegen-Frischkäse, violetten Karotten und blaugrauem Samson-Kürbis gerade recht. Ich hatte mir die Tarte im wahrsten Sinne des Wortes so schön bunt ausgemalt und in meinem fast-auf-die-30-zugehendem, nicht mehr so ganz jugendlichem Leichtsinn (Wer lacht hier?) kurz geglaubt, dieses Ungetüm von einem Kürbis wäre auch innen blau. Dem war zur Erleichterung von Janine und Sara jedoch nicht so. 

Hier handelt es sich auch nicht um ein Experiment aus dem Genlabor, meine Lieben. Nein, dieser Kürbisse stammen nämlich aus einer Ursprungszüchtung in Australien ab. Aha, wäre aber bestimmt trotzdem ein spannender Farbkontrast geworden. Genau wie diese trendy Purple Haze Karotten, die man jetzt öfters mal im Supermarkt findet: Kaum zu glauben, dass unsere Ur-Möhren früher alle mal so schön violett ausgesehen haben.

Roggenvollkorn-Tarte mit Samson-Kürbis, violetten Karotten und Ziegenkäse
Zutaten
  1. Für eine Tarteform mit 23 cm Durchmesser benötigt ihr folgende Zutaten:
  2. Für den Teig:
  3. 100 g Roggenvollkornmehl
  4. 100 g Weizenmehl
  5. 100 g Butter
  6. 1/2 TL Salz
  7. 60 g kaltes Wasser
  8. Für den Belag;
  9. 1/4 Kürbis (Samson)
  10. 2-3 mittelgroße, violette Karotten (Purple Haze)
  11. 200 g Ziegenfrischkäse oder normalen Frischkäse
  12. 150 g Ziegenkäse (oder ca. 2 Taler)
  13. 2 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Das Roggenvollkorn- mit dem Weizenmehl und dem Salz vermengen. Butter in kleinen Flocken hinzugeben und mit der Hand oder einem Knetharken des Rührgeräts fein zerkrümeln.
  2. Wasser hinzufügen, mit einem Holzlöffel verrühren und mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Dieser muss zu einer Kugel geformt und mit Frischhaltefolie umwickelt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  3. Im Anschluss den Backofen auf 180 °C vorheizen und die Tarteform mit Butter einfetten.
  4. Den Samson-Kürbis vierteln und die Kerne im Inneren mit einem Esslöffel entfernen. Als nächstes das Fruchtfleisch mit der Schale in kurze, schmale Spalten schneiden. Die äußere Schale der Karotten entfernen und weiter schälen, bis ggfs. die orange Innenfärbung zu sehen ist. Hier werden gleich nur die violetten Gemüsestreifen verwendet.
  5. Nachdem der Teig ausreichend geruht hat, wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und in die Tarteform drapiert.
  6. Den Teig großzügig mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen und die Kürbis- und Karottenstreifen flach in Form einer Spirale auf der Oberfläche anordnen. Hier ist etwas Fingerfertigkeit gefragt.
  7. Die Tarte nun salzen, pfeffern und den Ziegenkäse in kleinen Stückchen darauf verteilen. Etwas Olivenöl darüber träufeln und die Tarte zunächst für ca. 10 Min. auf der untersten Schiene und nochmals für 20 Min. auf mittlerer Schiene backen.
  8. Nach Ablauf der Zeit sollte die Kürbis-Karotten-Tarte mit dem Ziegenkäse leicht gebräunt sein und etwas auskühlen, bevor sie verputzt werden kann.
dreieckchen - Lifestyle Blog #dreimalanders http://dreieckchen.de/
roggenvollkorn-kürbis-tarte-ziegenkäse-violette-karotten (22 von 30)

roggenvollkorn-kürbis-tarte-ziegenkäse-violette-karotten (1 von 1)

roggenvollkorn-kürbis-tarte-ziegenkäse-violette-karotten (10 von 30)

roggenvollkorn-kürbis-tarte-ziegenkäse-violette-karotten (18 von 30)

roggenvollkorn-kürbis-tarte-ziegenkäse-violette-karotten (29 von 30)

Könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare zu “Roggenvollkorn-Tarte mit Ziegen-Frischkäse, violetten Karotten und blaugrauem Samson-Kürbis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.