Ein festliches Menü für die Feiertage: Nudelrezepte #dreimalanders // Werbung

Rezept Idee für Weihnachten

Wenn euch ein aromatischer Duft in die Nase steigt und stimmungsvoller Kerzenschein zu Tisch einlädt, ist der Vorbereitungsstress, die Hektik und der Erwartungsdruck an ein perfektes Weihnachtsessen schnell vergessen. In diesem Jahr möchten wir euch zu den Feiertagen eine schöne Bescherung machen und eine wertvolle Erleichterung schenken. Denn mit unserem #dreimalanders Menü braucht ihr euch über ein eindrucksvolles Festessen für Weihnachten keine Sorgen mehr zu machen. 

Dieser Beitrag enthält Werbung für Birkel*. 

 

Und weil wir alle Freunde des Einfachen aber Besonderen sind, gibt es bei uns drei Nudelgerichte mit einer ganz persönlichen Note. Wer also mal etwas Neues ausprobieren und seinen Gästen eine Alternative zum gewohnten Weihnachtsbraten servieren möchte, der kann sich gerne durch unsere Rezept-Kreationen schlemmen.

 Alle von uns verwendeten Nudeln für das Festtagsmenü sind aus dem vielfältigen Birkel´s No.1. Sortiment. Die insgesamt 19 verschiedenen Sorten werden mit Hartweizen und Frischei hergestellt und passen zu allen Nudelgerichten, egal ob Salat, Suppe, Auflauf oder andere kreative Ideen. Auf den Verpackungen findet ihr Vorschläge für die ideale Verwendung der Nudelsorten sowie weiter leckere Rezeptideen zum Nachkochen.

 

Den Anfang macht unsere Vorspeise: Ein bunter Graupensalat mit Minz-Joghurt Dip, die durch Sara‘s orientalische Wurzeln inspiriert wurde. Anstatt des gewohnten Couscous gibt es hier eine leckere Variation mit Graupen-Nudeln, die jedes Weihnachtsessen frisch und leicht starten lässt. Sie ist der perfekte Übergang zu unserem Hauptgang: Eine festliche Pasta mit würzigem Gorgonzola, zartem Rosenkohl und karamellisierten Walnüssen. Von Consti inspiriert genießt ihr einen ganzen Teller voller wohlschmeckender Weihnachtsgefühle, von dem man sich gern einen Nachschlag holt. Und damit alles ein unvergessliches Ende findet, bildet ein außergewöhnliches Dessert den krönenden Abschluss, das bei allen Gästen noch lange nachklingen wird. Janine hat sich an süße Milchnudeln mit Vanille und Mohn getraut und wir waren alle überrascht, wie gut diese Kombination harmoniert. Manchmal sind es eben die einfachen Dinge, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Lasst es euch schmecken!

Rezept für die Vorspeise: bunter, orientalischer Graupensalat mit Minz-Joghurt Dip

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Graupen Nudeln, wie Birkel´s No.1 Graupen*
1 EL Gemüsebrühe
200 g Kirschtomaten
eine rote Zwiebel
eine Bio-Gurke
eine Handvoll Petersilie

Für das Dessing:
Saft einer 1/2 Zitrone
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 TL Ras el-Hanout

Für den Minz-Joghurt Dip:
250 g Bio-Joghurt
eine Knoblauchzehe
eine Handvoll Minze

Zubereitung: 

#1 Graupen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, anstatt Salz einen Esslöffel Gemüsebrühe ins Wasser geben.
#2 Die Zwiebel, Tomaten und Gurke in kleine Stücke schneiden, Petersilie hacken und alles mit den Graupen-Nudeln vermengen.
#3 Das Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl und den Gewürzen vorbereiten. 
#4 Für den Dip eine Knoblauchzehe und die Minze fein hacken, mit dem Bio-Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.
#5 Den Graupensalat mit einem Klecks Minz-Joghurt-Dip servieren. 

Rezept für’s Hauptgericht: festliche Pasta mit Gorgonzola, Rosenkohl und karamellisierten Walnüssen

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Bandnudeln, wie Birkel´s No. 1 Bandnudeln*
300 g Rosenkohl
Saft einer 1/2 Zitrone
Muskat
50 g Walnüsse
30 g Zucker
30 ml Wasser
100 g Gorgonzola
2 EL Butter
2 EL Mehl
1 EL Gemüsebrühe
100 ml Wasser
optional etwas Milch

Zubereitung: 

#1 Bandnudeln nach Packungsanleitung kochen.
#2 Rosenkohl putzen, d.h. Strunk und äußere Blätter entfernen. Ihr könnt den Rosenkohl nach Belieben im Ganzen servieren, dann sollte er am Strunk eingeschlitzt werden oder die Röschen halbieren. Den Rosenkohl in kochendem Wasser für 7 Min. dünsten. Erst kurz vor dem Servieren mit Zitronensaft, Salz und Muskat würzen, damit er seine grüne Farbe behält. 
#3 Als Nächstes den Zucker mit 30 m Wasser in einem Topf oder Pfanne auf hoher Stufe erhitzen, bis dieser dickflüssiger wird und karamellisiert. Die Walnüsse hinzugeben und die Hitze reduzieren. Die Walnüsse am besten auf einem Backpapier trocknen lassen. 
#4 Für die Soße Butter in einem Topf schmelzen, Mehl hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Die in 100 ml Wasser aufgelöste Gemüsebrühe langsam hinzugeben und stetig rühren. Den Gorgonzola in Würfel schneiden und ein paar Stückchen für die Garnitur beiseite legen. Wenn eine cremige Konsistenz entstanden ist, den gewürfelten Gorgonzola hinzugeben und schmelzen lassen.
#5 Et voila: Der Hauptgang ist angerichtet!

Rezept für’s Dessert: Vanille-Mohn-Milchnudeln mit roten Beeren

Zutaten für 4 Portionen:

200 ml Vanille-Reismilch
150 g Muschel-Nudeln, Birkel´s No. 1 Muscheln*
2 EL Mohn
2 TL Vanillezucker
200 g Vanille-Joghurt
150 g tiefgekühlte oder frische Beeren 

Zubereitung: 

#1 Die Nudeln in der Vanille-Reismilch mit dem Mohn so lange unter Rühren kochen, bis sich die Milch aufgelöst hat.
#2 Vanillezucker hinzugeben und abschmecken.
#3 Die Beeren in einem Topf mit dem Vanillezucker erhitzen und etwas einkochen.
#4 Den Vanille-Joghurt in ein Glas einschichten, die Vanille-Mohn-Milchnudeln hinzugeben und zusammen mit den Beeren darüber servieren. Guten Appetit!

 

Habt ihr euch euer Weihnachts-Menü schon überlegt?
Welche Pastavariation genießt ihr am liebsten?

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar zu “Ein festliches Menü für die Feiertage: Nudelrezepte #dreimalanders // Werbung

Schreibe einen Kommentar zu ina whatinaloves.com Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.