Geschenkidee: Keksdose mit selbst gemachten Plätzchen verschenken

WERBUNG | Gibt es eine schönere Geschenkidee für Weihnachten, als etwas selbst gemachtes zu verschenken? Neben einem unfassbar leckerem und einfachem Rezept für Lebkuchenteig verrate ich euch außerdem, wie ihr die Plätzchen mit Zuckerguss schön dekorieren könnt. Passend dazu könnt ihr diese selbst gravierte Keksdose dazu verschenken.

Dieser Beitrag enthält Werbung für Dremel*.

Geschenkidee: selbst gravierte DIY-Keksdose

Sie gehören zu Weihnachten einfach wie Glühwein und Tannengrün: Leckere, selbst gebackene Plätzchen. Damit sie lange frisch bleiben, empfiehlt sich eine luftdicht verschließbare Metalldose. Ich habe meine Plätzchendose einfach mit dem Dremel Lite und einem Ausstecher als Schablone individuell graviert. Dann weiß man genau, welche Plätzchen drin sind – eine tolle Geschenkidee, die von Herzen kommt!

 

Für die DIY Plätzchendose benötigt ihr dieses Material:

Step by Step Anleitung für die Keksdose:

#1 Zunächst sprüht ihr den Deckel der Metalldose mit der schwarzen Sprühfarbe an. Ich dachte zuerst, der Deckel wäre aus Holz: Jedoch ist er ebenfalls aus Metall und die Sprühfarbe hält darauf super. Macht das am besten draußen im Freien mit Zeitung als Unterlage. Achtet drauf mit ausreichender Entfernung und möglichst gleichmäßig zu sprühen, damit sich keine Farbnasen bilden. Nach ca. 30 – 60 Min. sollte die Farbe getrocknet sein.

Tipp: Ich habe abends den Deckel angesprüht, trocknen lassen und nebenbei die Plätzchen gebacken. Das Rezept für die Lebkuchen Schneeflocken habe ich euch unten verlinkt.

#2 Im nächsten Schritt übertragt ihr euch mit Bleistift vom Schneeflocken Ausstecher die Konturen auf den Deckel.

#3 Diese Bleistift-Kontur könnt ihr nun mit dem Dremel Lite gravieren und die darunter liegende Farbe wird wieder sichtbar. Euer DIY ist damit schon fertig! Nun können die Plätzchen dekorieren und in der Keksdose gelagert werden.

Schneeflocken Plätzchen als Lebkuchen backen

Für den Lebkuchen-Teig habe ich dieses einfache Rezept von Vera nachgebacken. Funktioniert garantiert und die Plätzchen schmecken so lecker! Stellt euch darauf ein, dass ihr nochmal Nachschub backen müsst. 

Nachdem ich mir mit einem Zuckerstift aus der Tube einen abgequält habe, war es mir zu blöd. Selbst gemachter Zuckerguss lässt sich viel besser dekorieren und ist blitzschnell gemacht: Den Zuckerguss könnt ihr im Verhältnis 50 g Puderzucker zu 5 EL Milch oder Zitronensaft anrühren, in eine Frühstückstüte füllen und eine winzige Spitze abschneiden (lieber zu klein als zu groß). Das Dekorieren erfordert etwas Fingerspitzengefühl: Erfahrungsgemäß werden die letzten Plätzchen natürlich am schönsten. 

 

 

Geschenkidee für Weihnachten: Verschenkt ihr auch gern selbst gemachtes?  

 

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%-ig überzeugt sind.

**Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Kategorie DIY
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.