Hausgemachte Sommer-Marmelade: #dreimalanders

Nichts geht über leckere hausgemachte Marmelade. Fantasie und Kreationen sind keine Grenzen gesetzt. Es ist das perfekte kleine Geschenk, um einer lieben Person eine Freude zu machen und ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern. Ein süße Verpackung, z.B. aus harmonisch ausgewählten Stoffen und einem selbst gestalteten Etikett, macht Lust auf mehr. Jetzt habt ihr nur noch die Qual der Wahl: Erdbeer-Rhabarber, Pfirsich-Kokosmilch oder doch eher Waldbeeren?

Ein kleiner Hinweis vorab: Für einen Marmeladen-Marathon mit vielen verschiedenen Fruchtkombinationen lade ich immer meine Schwiegermama in Spe mitsamt Thermomix ein – Geht ruckizucki und schmeckt einfach köstlich.

Falls ihr nicht in den Genuss eines Highspeed-Thermomixes kommt, könnt ihr mit den Rezepten natürlich genauso gut eure eigene Marmelade auf dem herkömmlichen Weg produzieren. Das wichtigste ist, dass das Mischverhältnis von Zucker und Früchten stimmt. Das könnt ihr euch immer ganz leicht umrechnen, je nachdem was auf dem Gelierzucker steht. Die einzelnen Schritte sind vergleichbar: Achtet nur beim Aufkochen darauf stetig umzurühren, damit nichts anbrennt.

Ansonsten müsst ihr sehr darauf achten, dass eure Gläser steril sind. Dazu einfach die Gläser und Deckel zuvor mit sehr heißem Wasser abspülen und auf einem Geschirrtuch trocknen lassen. Beim Einfüllen ist es ganz wichtig, dass nichts auf den Glasrand kleckert, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Bei mir hält sich die Marmelade im Kühlschrank gelagert über 6 Monate. Meistens verschenke ich sie aber und damit ist sie natürlich viiiiiel schneller leer.

[yumprint-recipe id=’20‘] 

marmelade-3x-anders_9

[yumprint-recipe id=’21‘]

 

[yumprint-recipe id=’22‘] 

marmelade-3x-anders_beerenWelche Marmelade ist eure liebste?

Kategorie Frühstück, Süßes
Autor

Con|sti, die, lebt für’s Reisen und skandinavisches Design, Interior Trends & Inspirationen, versinkt in neuen DIY-Ideen, liebt gesunde Rezepte und gutes Essen mit Freunden – natürlich auf schönem Geschirr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.