IKEA Hack: Vom Billy Regal zum Küchenschrank im Scandi-Stil

Sehnt ihr euch auch nach mehr Ordnung? Gerade noch Geschirr und Töpfe weggeräumt und im nächsten Augenblick wird die Küche schon wieder vom Chaos beherrscht. Und das gleich mehrmals am Tag. Dabei ist es so einfach, mit ein paar Tricks Ordnung zu halten – oder zumindest äußerlich den Anschein zu erwecken. Wie ihr mit diesem IKEA Hack aus einem Billy Regal einen tollen Küchenschrank im skandinavischen Stil nachmachen könnt und nebenbei noch Stauraum gewinnt, verrate ich euch in diesem Beitrag.

IKEA-Hack: Billy Bücherregal als Küchenschrank nutzen

Für den Küchenschrank benötigt ihr folgendes Material:

Becher von Design Letters in schwarz A

gestreifte Tasse von Ib Laursen

Tasse von Marimekko

Schritt für Schritt Anleitung

#1 Regalwand abmessen
Zuerst die Einzelelemente des Billy Regals auspacken. Vom größten Holzelement, das später die Rückwand darstellt, ca. 100 cm von oben abmessen.

#2 Tapete anbringen
Die Fläche großzügig mit Sprühkleber einsprühen, vorsichtig die Tapete anbringen und trocknen lassen. Wenn ihr bereits einen Billy Schrank aufgebaut habt, könnt ihr die Tapete natürlich auch nachträglich mit dem Sprühkleber an die Rückwand anbringen.

#3 Regal zusammenbauen
Nun den restlichen Schrank nach Anleitung montieren, Regalbretter einlegen und die Glastüren befestigen – Fertig!

Wie bekomme ich endlich Ordnung in meine Küche?

Ordnungstipp Nr. #1: Nicht mehr benötigtes Aussortieren  

Zuviel Besitz belastet: Zunächst mal solltet ihr euren Bestand einer Ausmist-Aktion unterziehen. Wer benötigt wirklich so viele Tassen, Vorratsgläser & Co. in allen Formen und Farben? Raus damit und weiter verschenken, verkaufen oder spenden!

Ordnungstipp Nr. #2: Gegenstände nach Verwendung sortieren

Priorisiert euer Geschirr, Tassen und Gläser nach Verwendung: Zum Beispiel sollten Dinge für den täglichen Gebrauch möglichst direkt griffbereit stehen. Die praktischen Gebrauchsgegenstände, wie Kochbücher, werden außer Sichtweite im unteren, von außen verdeckten Teil des Schranks verstaut.

Da macht sich die Kombination aus Glas- und Paneeltür bezahlt: Dank der praktischen Vitrinentür sieht es immer aufgeräumt aus und ihr habt trotzdem ausreichend Stauraum für die nützlichen Dinge.

Ordnungstipp Nr. #3: Einheitliches Farbkonzept

Für ein harmonisches Bild solltet ihr unbedingt darauf achten, dass euer Geschirr aus einer Farbfamilie kommt. Unseren Küchenschrank habe ich auch farblich nach dem Prinzip sortiert: Einheitlich schwarz-weiß, einfache Muster und etwas Glas. Besonders gefallen mir die gepunkteten Tassen von Marimekko* und die schlichte Typo von Design Letters Becher*, die es seit kurzem auch in schwarz* gibt. Das beruhigt und gibt einem das Gefühl einen besseren Überblick und das Chaos unter Kontrolle zu haben.

NEU: In der SHOP MY STYLE Kategorie findet ihr meine Lieblings-Produkte für die Küche zum nachkaufen!

Teller von Marimekko

Geschirrtuch Design Letters schwarz

Schneidebrett Bloomingville

Ordnungstipp Nr. #4: Schöner Putzen und Sortieren leicht gemacht

Neongelbe Spülbürsten und leuchtend grüne Schwämme? Investiert lieber in ein paar schöne Küchenutensilien. Beim Hamburger Label Kiss my Kitchen* gibt es hübsche Schwammtuch-Rollen, die nicht nur traumhaft schön, sondern auch nachhaltig sind, da sie gewaschen und mehrfach benutzt werden können.

Salz- und Pfeffermühle Menu Grinder

Spülbürste Meraki

Schneidebrett mit Griff aus Mangoholz

Ebenso liebe ich es bei langweiligen Haushalts-Artikeln mal etwas neues auszuprobieren: Von der dänischen Naturkosmetikmarke Meraki, die auch mein Badezimmer ziert, gibt es auch toll duftendes Spülmittel*. Die leere Flasche könnt ihr auch einfach wieder mit einem transparenten oder weißen Spüli-Nachfüllpack bestücken und ebenfalls wiederverwenden.

Dazu passt noch eine schöne hölzerne Spülbürste wie von HAY oder Meraki*. Wenn man keine Löcher in die Fliesen bohren will, macht sich das Abtropfgitter* mit Saugnäpfen super. Die fotogenen Gewürze* und Olivenöle* von Nicolas Vahé und ein paar Schneidebrettchen aus Holz* zaubern etwas schlichtes Scandi-Feeling in jede Küche.

Mehr Deko Tipps für ein schönes Zuhause gesucht?
Lade dir hier meine kostenlose Deko-Checkliste herunter:

Wie bewahrt ihr euer Geschirr in der Küche auf?

Affiliate-Link* (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Kategorie DIY, Wohnen
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

15 Kommentare

  1. Sieht toll aus! Besonders die Tapete an der Kastenwand sieht super aus! Meine Freude am Frühjahrsputz hält sich zwar noch in Grenzen aber es bleibt ja nicht aus. :)
    GLG, Andrea

  2. Sehr schöne Inspirationen – vielen Dank dafür. Die Design Letters Becher finde ich super, schaue ich mir gleich noch genauer an. Habt ihr auch noch einen Tipp, wo es die tollen Geschirrtücher gibt? ;-) Herzliche Grüsse aus Zürich, Tanja

    • Hallo liebe Tanja,
      das schöne Schwammtuch auf dem Bild ist von Kiss my Kitchen – die habe ich im Beitrag verlinkt.
      Die meisten meiner Geschirrtücher sind von IKEA, ich verlink dir gleich noch ein paar weitere Lieblinge von mir!

      Grüße
      Consti

  3. Pingback: Ordnung auf Reisen mit Capsule Wardrobe

  4. Hallo ihr Lieben!
    Danke für diesen Betrag, der mich daran erinnert, dass ich noch auch meine Küche „verschönern“ soll. Die Idee mit der Tapete finde ich Klasse! Tolle Inspiration.
    Liebe Grüße
    Nira K.

    • Hallo liebe Nira,
      danke für deine lieben Worte – manchmal sind die einfachen Ideen doch einfach die besten, oder?

      Liebe Grüße
      Consti

  5. Pingback: Unsere Blogparade: Mein Tipp für ein ordentlicheres 2018 | The organized Cardigan

  6. Pingback: In 5 Schritten zum aufgeräumten Zuhause (Teil 2) - FRAU NIRA

  7. Hallo ihr Lieben,

    wie toll, dass ihr bei unserer Blogparade dabei seid. Ich habe mir euren Beitrag gerade noch mal anschauen müssen, weil mir das Regal so gut gefällt. Vielleicht sollten wir uns auch ein paar von den tollen Design Letters bechern zulegen ;)

    Viele Grüße
    Anita

    • Danke dir, liebe Anita!
      Jaaa die kann ich dir nur empfehlen – die machen wirklich was her!

      Liebe Grüße
      Consti <3

  8. Ann-Kristin

    Das sieht wirklich super toll aus.
    Und bringt mich grade auf eine super Idee :D
    Möchte in meiner Küche auch was ändern und immer wenn ich mir was ausgesucht habe, verwerfe ich wieder alles.
    Und da ich demnächst mein Wohnzimmer umräume und dann das Bllyregal über habe werde ich das in die Küche stellen. Dann lebt mein Billy weiter und ich muss nichts neues kaufen.

  9. Das ist wirklich eine sooooo schöne Idee :)
    Und die Tapete die du verwendet hast ist ein Traum. Du weißt nicht zufällig wie sie heißt oder wo du sie gekauft hast?
    Liebe Grüße

    • Danke liebe Anna, die von mir verwendete Tapete gibt es leider nicht mehr, dass ist die „Ribbed“ von Ferm Living.
      In der Materialliste habe ich euch jedoch Alternativen verlinkt!

      Liebe Grüße
      Consti

  10. Sieht schön aus mit der Tapete. Die Billyregale gibt es direkt mit den Türen zu kaufen was ganz praktisch ist !

Schreibe einen Kommentar zu Bea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.