Macht euch locker: Eine Liebeserklärung an entspanntere Hochzeiten

I said yes! Wie ihr vielleicht auf Instagram oder im Beitrag zu unserem 3. Blog-Geburtstag gelesen habt, bin ich seit Anfang Mai glücklich verheiratet. Eine Hochzeit zu planen, ist neben der ganzen Vorfreude auch mit ein paar frustrierenden Momenten verbunden. Ich möchte euch gern mitnehmen und meine Tipps für eine entspannte standesamtliche Hochzeit mit euch teilen. Für weniger TamTam und mehr Fokus auf das, was Heiraten wirklich ausmacht. 

Bye bye, Erwartungsdruck

Eine Hochzeit sollte nicht der schönste Tag eures Lebens werden – sondern der Start in einen neuen Lebensabschnitt und eines von (hoffentlich) noch vielen, schönen kommenden Highlights. Wie soll hier denn sonst noch eine Steigerung möglich sein? 

Um sich bei den Vorbereitungen nicht stressen zu lassen, hilft es sehr sich erst einmal darüber klar zu werden, was man für seine Hochzeit möchte und was nicht. Bei mir standen privat in den letzten drei Monaten einige Veränderungen an: Mit einem Umzug in eine neue Stadt und Jobwechsel hatten wir uns dieses Jahr für eine intime standesamtliche Feier im kleinen Kreis mit Freunden und Familie entschieden. 

Investiert in Erinnerungen: Die ideale Fotografin finden

Hat man sich einmal entschieden, wie man sich die Hochzeit vorstellt, fügt sich auf einmal alles von allein zusammen. Über die wunderschönen Hochzeitsfotos einer lieben Freundin wurde ich auf Simone Lobgesang von Cantico Photography aufmerksam. Ihr Blick für das Einfangen besonderer Momente hat mich sofort begeistert. Nach dem ersten Treffen war es klar – wir ticken gleich und mögen die natürlichen, ungestellten Schnappschüsse lieber als die pompöse Schlosshochzeit, die sich in Inszenierungen verliert und austauschbar wird. Besonders schätze ich an Simone, dass sie auch auf die Vorstellungen des künftigen Ehemanns einging. #einbisschenkitschmussabermit

Klamottenzwang? Nicht mit uns 

Ich habe unzählige Päckchen mit Hochzeitsoutfits bestellt und kam mir immer verkleidet vor. Ich halte nichts davon sich ins Traumkleid zu hungern… als ich auf ASOS den flatterigen Tüllrock in rosé fand, war die Entscheidung klar. Darin habe ich mich am wohlsten gefühlt – kombiniert mit einem leichten und luftigen weißem Shirt fehlten nur noch ein paar Details. Moritz hatte auch eine klare Vorstellung – auf keinen Fall im Anzug. Dann brauchten wir nur noch einen Shop, der elegante Lässigkeit buchstäblich verkörpert: Also auf ging’s zu Scotch & Soda. Die unfassbar süße Verkäuferin hat uns fantastisch beraten und so war das Outfit ziemlich schnell klar. Der Trend geht offensichtlich mehr in Richtung: Entspannt und trotzdem schick – Seid ihr selbst und fühlt euch wohl. 

Sektempfang im Innenhof – die richtige Location finden

Aus jedem Lebensabschnitt– sei es Abi, Ausbildung, Studium, Agentur oder letzter Job – habe ich ein bis zwei liebe Menschen in mein Herz geschlossen. Die durften natürlich nicht fehlen! Da viele unserer Freunde eine etwas längere Anreise hatten, um mit uns ein bisschen zu feiern, wollten wir auch dem Sektempfang einen schönen Rahmen geben. 

Auf dem Heidelberger Marktplatz kommt vor dem Standesamt dank Schlossblick und Touristenhorden kein besonderes Flair auf. Ich liebe den Charme der verwinkelten Innenhöfe in der Altstadt und hatte mir einen intimen Sektempfang mit Häppchen unter freiem Himmel vorgestellt. Nach einiger Recherche wurde ich beim Café Burkhardt in einer Seitenstraße fündig. Strahlender Himmel und strahlende Gesichter – mit allen Lieblingsmenschen vereintIch hätte es mir nicht schöner vorstellen können und bin unendlich dankbar für den wunderschönen Tag.

 

Danke an alle lieben Menschen,
die uns an diesem Tag begleitet und mit Glückwünschen überhäuft haben!

Wir sind unendlich dankbar für unsere wahnsinnig tollen Familien und Freunde,
für eure Liebe und Unterstützung auf unserem gemeinsamen Weg!

Danke, dass ihr euch so mit uns gefreut habt und
danke an dich, liebe Simone, für dein Talent die schönen Momente einzufangen.  

Könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare zu “Macht euch locker: Eine Liebeserklärung an entspanntere Hochzeiten

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!
    Was das für tolle Bilder geworden sind <3
    Genau so eine entspannte Feier mit engen Freunden und Familie stelle ich mir auch für uns im nächsten Jahr vor. Danke für die Inspirationen!
    Liebe Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.