One Pot Pasta mit rote Beete, Feta und Walnüssen

Nach einem langen Tag im Büro will man meist nur noch eines: Gemütlich auf der Couch chillen und die Füße hochlegen. Wäre dann nur noch die Frage, wer heute kocht? Ganz einfach: Unsere One Pot Pasta mit rote Beete, Feta und Walnüssen bereitet sich quasi selbst zu. Alle Zutaten köcheln gemeinsam mit dem Nudelwasser in einem Topf und verbreiten ihren leckeren Duft in der Küche. Der erdige Geschmack der roten Beete, ein Hauch Kurkuma, würziger Feta und ein paar knackige Walnüsse – und so schnell ist eine echte Portion Soulfood zum Abendessen gemacht.

Diese One Pot Pasta gibt es bei uns sehr oft, weil ich die Komposition der Zutaten einfach liebe und eigentlich immer alles davon zuhause habe. Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, ob das nicht ein matschiger Brei ohne Geschmack wird, wurde jedoch positiv überrascht: Dadurch, dass das Nudelwasser nicht weg geschüttet, sondern mit zum Kochen verwendet wird, können sich die verschiedenen Aromen sehr gut entfalten. Die Stärke, die beim Kochen aus den Nudeln tritt, sorgt dafür, dass die Soße nicht zu einer flüssigen Brühe wird, sondern eine cremige Konsistenz erhält.

Habt ihr schon mal One Pot Pasta gekocht? Welches ist euer Pasta-Liebling?

Kategorie Gesundes, Herzhaftes, Lieblingsrezepte
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

3 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.