Platzsparend Koffer packen – 5 Tipps für deine Handgepäck-Reise

Wie gern schwelge ich in Erinnerungen an meine ganzen Urlaube und Kurztrips in den letzten Jahren. Von 3 Tagen bis 3 Wochen war alles dabei. Und eins haben alle Reisen gemeinsam: Ich war immer nur mit Handgepäck unterwegs. Bestimmt macht ihr jetzt große Augen. In solche Augen musste ich auch schauen, als ich bei einem einwöchigen Mädels-Trip die einzige mit Handgepäck war. Bei anderen war der Handgepäck-Koffer alleine mit den Schuhen gefüllt. Jetzt denkt ihr sicher, dass ich für eine Woche nur 3 Outfits und 1 Paar Schuhe dabei hatte – aber da kann ich euch beruhigen. Ich hatte soviel dabei, dass ich in einer Woche nicht mal alles tragen konnte. Und ihr könnt das auch, denn ich verrate euch meine Tipps, wie ihr platzsparend alle Lieblings-Outfits in den (Handgepäck-)Koffer bekommt!

5 Tipps zum Kofferpacken

Ihr kennt sicher das Problem: Das Packen vor dem Urlaub – und man will am liebsten den ganzen Kleiderschrank mitnehmen. Denn man weiß ja nicht, worauf man im Urlaub Lust hat, wie das Wetter wird, ob die gewählte Kombination wirklich passt, oder oder oder. Ich erinnere mich an den ersten einwöchigen Urlaub mit meinem Freund. Er hatte einen mittelgroßen Rucksack dabei – und ich? Ja, ich hatte einen riesigen Koffer vollgestopft. Besser gesagt, meinen Schrank auf Rädern. Man hätte meinen können, wir verreisen für vier Wochen. Nach einigen Backpacker- und Handgepäck-Urlauben habe ich inzwischen jedoch im wahrsten Sinne den Dreh raus!

#1 Roll it baby

Dreht eure Klamotten ein! Frisch gebügelt können alle Kleidungsstücke ganz einfach zusammengerollt werden. So kannst du sie ganz eng und platzsparend in den Koffer packen und sie bleiben sogar knitterfrei. Extra-Tipp: Roll doch einfach ein komplettes Outfit zusammen und hab jeden Tag ein Set griffbereit!

#2 Schuhe mit Socken füllen

Dieser Tipp ist so einfach, dass man meinen möchte, er ist nicht erwähnenswert. Aber ich hatte meine Schuhe bisher immer leer eingepackt. Dabei eignen sich Sneaker perfekt, um sie mit Socken zu füllen. Da ist auch der Sockensuche in den hintersten Eckchen des Koffers endlich ein Ende gesetzt. 

#3 Der perfekte Handgepäck Koffer

Ihr kennt sicher die hübschen Trolleys – sehr stylish und in alle Himmelsrichtungen wendbar, teilweise sogar mit USB-Ladefunktion oder Soundsystem. Allrounder, die alles und doch nichts können. Wenn man sie öffnet, bleibt für die Klamotten der geringste Platz. Kein Wunder, dass die Fluggesellschaften heutzutage die Handgepäck-Flüge so günstig anbieten – es wird ja eh jeder ein großes Gepäckstück hinzubuchen.

Pustekuchen! Bei Handgepäck-Reisen habe ich inzwischen immer eine vielfältige Outfit-Auswahl dabei und das liegt an den genialen Koffern. Auf Amazon gibt es inzwischen Koffer oder auch Rucksäcke, die selbst so leicht und dünn sind, dass man sie bis zum Maximalmaß füllen kann. Eins sei dazu gesagt: Die Koffer sind nicht sehr stabil, kippen gerne um und sind auch nicht von höchster Qualität – aber sie halten einiges aus. Dafür ist der Preis unschlagbar und ich habe Platz! Folgenden Koffer und Rucksack habe ich selbst erworben, auf mehreren Reisen getestet und ich kann euch sagen – jeder ist neidisch. Für Städtetrips eignet sich der Trolley super und macht man eine kleine Backpacking-Tour, so passt der Handgepäck-Rucksack perfekt. 

5 Cities Handgepäck 54x35x19cm* Aerolite Max RYANAIR 55x40x20cm*

#4 Outfits vorher planen

Auch wenn man am liebsten den ganzen Kleiderschrank mitnehmen würde, kann selbst hierfür nicht der platzsparendste Koffer aushelfen. Zieht euch vorher die Outfits an, schaut was euch gefällt und denkt an die Zwiebeltechnik. Ich habe für jedes Outfit immer eine passende Strickjacke und eine lange Hose dabei, falls es unerwartet doch kälter wird. Bestenfalls passen die wärmeren Sachen auf mehrere Outfits – also sucht euch bei den warmen Teilen ein paar Basics raus.

#5 Handtasche voll ausfüllen

Die wenigsten wissen, dass bei den meisten Fluggesellschaften (auch Ryanair) neben dem Handgepäck noch eine Handtasche erlaubt ist. Wählt hier nicht eure liebste Handtasche, in die nur Geldbeutel, Handy und Schlüssel passen. Packt dieses Lieblingsstück lieber in den Koffer und wählt stattdessen eine Tasche oder einen Rucksack mit dem erlaubten Maximalmaß. Meistens schauen die Fluggesellschaften nie richtig auf die Handtaschen. So können mal eben noch ein paar Bücher, Kamera, Flip Flops, die Flüssigkeiten im durchsichtigen Tütchen und ein paar Snacks verstaut werden.

Außerdem solltet ihr am Reisetag alles anziehen, was schwer ist – egal ob Wanderschuhe, dicke Jacke oder die schwere Jeans. Ihr werdet ja zum Glück nicht gewogen. 

 

Und welche Pack-Tipps habt ihr so parat?

*= Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar zu “Platzsparend Koffer packen – 5 Tipps für deine Handgepäck-Reise

  1. Ich packe meine Klamotten, vor allem die Unterwäsche und anderen Kleinkrams, meistens in Vakuumbeutel. Am besten stopft man die Beutel in die Lücken im Koffer und saugt dann erst die Luft raus, damit die Leerräume wirklich optimal genutzt werden ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.