Saftig schokoladiger Karottenkuchen mit Frischkäse-Creme-Frosting

Der schönste Nebeneffekt beim Backen? Der leckere Duft von warmen, frisch gebackenem Schokoladenkuchen strömt durch die ganze Wohnung. Einfach himmlisch! Damit ihr auch in der Fastenzeit mit dieser kleinen Kalorienbombe kein schlechtes Gewissen haben müsst, habe ich dem Schokoladenkuchen wenigstens alibimäßig mit ein paar saftigen Karotten untergejubelt. Da kann man sich dann wenigstens für’s gute Gewissen einreden: „Oooooh, da sind soviele Vitamine drin und Karotten sind ja sooo gut für die Augen“. Also gleich her damit und noch ein zweites Stück verputzt! Und da Schokolade bekanntlich als Glückshormon den Serotoninspiegel anhebt, ist das doch mal der perfekte Montagmorgen-Kuchen. Ab 70 % Kakaoanteil ist Schokolade ja auch nur noch halb so schlimm – also keine Ausreden mehr und schnappt euch ein saftiges Stück. #jetztaberschlussmitdenganzenhashtags

Wenn ihr nach dem Genuss eines dieser Prachtstücke glücklich auf der Waage steht, seht ihr dank der vielen Karotten auch gleich das neue Gewicht viiiiiel besser.

dreieckchen_saftiger-schokoladen-karotten-kuchen_kuechenwaage_mint_bloomingville

Die schönen Etiketten auf den Vorratsgläsern findet ihr übrigens als Freebie in meinem DIY-Tutorial mit Wasserschiebefolie. Kinderleicht und schick.

Liebe Gemüse-und-Grünzeug-Verbscheuer: Die Karotten haben außerdem den schönen Nebeneffekt, dass der Schokoladenkuchen ungeheuer saftig und fluffig wird. Und schmecken tut man sie eigentlich gar nicht.

Rezept für Karottenkuchen mit Schokolade

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 250 ml Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1-2 EL Bio Vanilleschoten Extrakt
  • 300 g Zucker
  • 500 g fein geraspelte Karotten
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 150 g halbbittere Schokolade (mit 70% Kakaoanteil)
  • etwas Butter zum Einfetten der Form

Zutaten für das cremige Frischkäse-Frosting:

  • 250 g weiche Butter
  • 300 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL Bio Vanilleschoten Extrakt
Zubereitung
  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker, dem Vanille-Extrakt und dem Öl in einer Rührschüssel gleichmäßig verrühren. Karotten schälen und mit dem Mixer oder einer Küchenmaschine zerkleinern. Die geraspelten Karotten untermischen und mit dem Teig vermengen.
  3. Mehl, Backpulver, Natron, Kakao, Zimt und Salz in eine Schüssel sieben und zum flüssigen Teig hinzugeben. Die Schokolade ebenfalls mit dem Mixer zu Schoko-Splittern zerkleinern.
  4. Alles mit dem Handführer gut verrühren und dann die Schoko-Splitter vorsichtig unterheben (Das gibt dann leckere Schokoladen-Stückchen).
  5. Eine Kastenform (30×15 cm) mit Butter einfetten und den flüssigen Teig in die Form füllen.
  6. Den Kuchen für ca. 40-45 Min. backen und zwischendurch mit der Stäbchenprobe prüfen, ob nichts am Holzstäbchen kleben bleibt.
  7. Während der Kuchen vor sich hin backt, könnt ihr das Creme Cheese Frosting vorbereiten. Die weiche Butter und den Frischkäse mit einem Handrührer oder Schneebesen zu einer gleichmäßigen Creme vermengen. Den Puderzucker dazu sieben und ebenfalls mit der Creme verrühren und ab in den Kühlschrank damit.
  8. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, könnt ihr die Creme darauf verstreichen und den Schoko-Karottentraum genießen!

saftiger-schokoladen-karotten-kuchen (49 von 50)

Welchen Kuchen mögt ihr zur Osterzeit am liebsten?

* = Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Kategorie Süßes
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

24 Kommentare

  1. Oh, sieht das lecker aus! Ich liebe Möhrenkuchen ja, aber auf die Idee, da noch Schoki hinzuzufügen, bin ich noch nie gekommen… Dsa werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Alles Liebe, Constanze

  2. Ich fühle mich beim Anblick eurer Fotos gerade wie bei mir zu Hause…. nur der lecker Kuchen fehlt hier. Ihr habt mich voll erwischt…. ich muss jetzt backen…
    Liebe Grüße
    zizy

    • Ooooh nein wie furchtbar, liebe Zizy :) Aber der himmlische Geschmack in eines der fluffigen Schoko-Stückchen wird dich sofort entschädigen!
      Liebe Grüße
      Consti

  3. Bingo!
    Gestern wurde mein Papa 80 und ich habe ihm diesen Kuchen in ein wenig gesünder ( Xucker statt Zucker und Magerquark statt Frischkäse) gebacken. Ich sag nur Bombe ! Wow! Abersowasvonlecker :))))))))))
    LG
    zizy

    • Das freut mich total, ich hoffe ihr habt schön gefeiert und es euch schmecken lassen!
      Da hat sich der Papa bestimmt gefreut.

  4. Der sieht ja toll aus! Karotte und Schokolade – klingt sehr interessant und schmeckt bestimmt total lecker!! :) und Schokolade passt ja gerade gut, als Start ins Wochenende :)

    Ganz liebe Grüße!
    Antonia von cookingCatrin

    • Oh, danke liebe Antonia! Von dir ist das doch das größte Kompliment, hab ein wundervolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Consti

  5. Pingback: Rezept: Cupcakes für Ostern* - The inspiring life

  6. Liebe Consti,
    habe den Kuchen zu Ostern gebacken. Ein Teig, zwei kleine Kuchenformen. Der kleine Gugelhupf-perfekt, luftig. Die normale runde Form, mußte ich nachbacken, war danach viel zu kompakt. Verrückt! Danke fürs Rezept, war seeehr schokoladig und beim Frosting sollte man wirklich sehr weiche Butter nutzen, sonst muß man Einiges anstellen (so wie ich?) damit die Butterstücke verschwinden. Hat aber am Ende alles noch geklappt…schönen Tag *Anne

    • Das freut mich sehr, liebe Anne!
      Hast du Butter benutzt, die in Papier eingewickelt ist? Ich nehme immer die Butter in der Verpackungen, die ist meistens schon viel weicher – Damit klappt es gut!
      Ich hoffe ihr hattet ein kulinarisches Osterfest.

      Liebe Grüße
      Consti

  7. Pingback: Saftiger Nusskuchen Low Carb, glutenfrei und ohne Zucker - restaurant-ortwein.de

  8. Hab mir diesen Kuchen zu Muttertag gebacken…..????für ein Foto hat es nicht mehr gereicht….der war einfach schon aufgegessen

    • Wie lieb von dir! Da sind wir glücklich, dass der Karottenkuchen lecker war und das Rezept überzeugt hat :)

  9. Das Rezept hält was es verspricht!!! Super saftig!! Kam im Kindergarten so gut an, dass alle das Rezept wollen…. ? etwas abgewandelt habe ich: habe Dinkelvollkornmehl und braunen Zucker (aber nur 250g) verwendet!
    Danke Danke für dieses tolle Kuchenrezept!

  10. Also ich backe den kuchen jetzt schon zum 3 mal
    Aber irgendwie reichen bei mir 45 min backzeit bei 180grad Umluft nie aus
    Der ist immer noch total flüssig /saftig innen drin ist das normal?
    Bin mir dann nie sicher wann ich ihn rausholen soll

    • Hallo Vanessa,
      mh, das ist ja komisch – Flüssig sollte er nicht sein, aber saftig ist der Kuchen aufgrund der Karotten natürlich schon.
      Vielleicht macht Ober/-Unterhitze oder Umluft den Unterschied?

      Viel Erfolg und gutes Gelingen!
      LG
      Consti

  11. Stephanie

    Hallo,

    oh so gerne hätte ich den Kuchen gebacken, jedoch fehlt leider das Rezept. Schade! Aber er sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüße,

    Stephanie

    • Liebe Stephanie,
      ups, ich habe das Rezept zum Karottenkuchen wieder im Beitrag eingefügt!

      Liebe Grüße und viel Spaß beim nachbacken!
      Consti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.