Schnelle No-Bake Sommertorte für einen Beeren-Hunger

Torte ohne Backen, unsere no bake Sommertorte mit Beeren

Bloß nicht hingucken. Nein – beherrsch dich endlich! Bei diesem Anblick fällt es mir schwer, hier zu schreiben. Ich muss dauernd daran denken, wie diese leichte Schweizer Buttercreme und das Himbeermousse im Inneren auf meiner Zunge zerschmolzen sind. Und wenn ich mich an die Geschmacksexplosion durch die Beeren erinnere, verkrampfen schon gleich meine Finger. Voll übertrieben, ich weiß. Aber nein, ich möchte hier nicht sitzen. Ich möchte einfach nur in die Küche und dieses sündhafte Objekt von Sommertorte nochmal zaubern. Von Backen kann ich hier garnicht reden. Warum?

Ok, ich gehe kurz in die Ecke und schäme mich. Für die Torte habe ich tatsächlich Fertigboden verwendet. Der Ofen bleibt somit aus, weshalb sich diese schnelle Variante „No-Bake“ schimpft. Gesteinigt werden möchte ich jetzt allerdings nicht. Immerhin habe ich die ersparte Zeit für die fluffige Buttercreme, hinreißende Himbeerfüllung und den Traum von Tortendeko genutzt. Manchmal sind eben auch die schönen Dinge des Lebens ganz einfach. Also heißt es jetzt die Sabberspuren auf meiner Tastatur wegwischen und das Rezept lieblos niederschreiben, damit ich mich der wahren Kuchenliebe schnell wieder zuwenden kann. Auf geht’s!

Schnelle und einfache Torte mit FertigteigEinfache und schnelle no bake Torte mit Himbeerfüllung

ZutatenZubereitung Füllung und Tortenboden
Für das Innenleben, Teig und Himbeerfüllung:
5 dünne Fertigteigplatten (Schokolade)
300 g Himbeeren (frisch oder TK)
300 g Schmand
1 Pck. Vanillezucker
120 g Zucker
1 Pck. Gelatinepulver (30 g; kalt löslich, für 1⁄2 l Flüssigkeit)
300 g Schlagsahne
  1. Himbeeren für die Füllung mit Schmand, Zucker und Vanillezucker fein pürieren. Gelatine nach Packungsanleitung unterschlagen. Auch die Sahne wird nun steif geschlagen und vorsichtig unter die Himbeercreme gerührt.
  2. Die Tortenplatten auf die gewünschte Größe zurechtschneiden. Dies gelingt am besten mit einem Teller als Schablone. Meine abgebildete Torte hat beispielsweise einen Durchmesser von 21cm.
    Den unteren Boden mit einem Tortenring umschließen. Nun die Creme darauf streichen, gleichmäßig verteilen und mit einer weiteren Tortenplatte bedecken. Den Vorgang bis zur letzten Platte wiederholen. Alles leicht andrücken und für
    ca. 1 Stunde kühl stellen.
ZutatenZubereitung Leichte, nicht zu süße und vorallem fluffige Schweizer Buttercreme
Für die Schweizer Buttercreme Tortendekoration:
200 g Zucker
4 Eiweiß
200 g weiche Butter
1 Pck. Schoko-Tortenguss in rosa
250 g Beerenmix oder andere Früchte nach Wahl
1 Pck gehackte Pistazien
  1. In einer Schüssel Zucker mit Eiweiß verrühren. Nun geht es mit einem Wasserbad weiter. Das bedeutet ihr bringt Wasser in einem Topf zum Kochen und setzt die Schüssel darauf. Rührt solange weiter, bis sich der Zucker durch die Wärme auflöst.
    Gebt die Masse in eine separate Schüssel und mixt sie, bis das Eiweiß steif wird. Dies kann bis zu 8 Min. dauern.
  2. Nach dem Abkühlen wird die weiche Butter in Würfel geschnitten und dem Eischnee hinzugefügt. Mixt solange weiter, bis eine gebundene Masse entsteht.
    Nun könnt ihr eure Torte aus dem Kühlschrank holen und mit der fluffigen Buttercreme bestreichen.
    Lasst die Torte erneut im Kühlschrank fest werden.
    Erwärmt die Schokoladenglasur nach Verpackungsanleitung und lasst sie wieder ein klein wenig abkühlen, damit sie eure Buttercreme nicht dahinschmelzen lässt. Solange sie noch etwas flüssig ist, gießt ihr diese vorsichtig auf die obere Fläche. Streicht sie zart zu den Rändern hin und lasst die Schokolade selbst überlaufen.
  3. Bedeckt die Torte mit Früchten eurer Wahl solange die Schokolade noch nicht ganz ausgekühlt ist. So halten die Beeren und gewählten Früchte besonders gut. Bestreut eure Torte mit gehackten Pistazien. Fertig!

.

Kategorie Süßes
Autor

Sa|ra, die, Vollzeitmami einer 4-jährigen Tochter, tiefenentspannt trotz Kindergeschrei, zieht ihre Kräfte aus exzessivem Zuckerkonsum, liebt die kleinen Dinge, Humor ist ihre Waffe.

4 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.