Frühstück

Selbstgebackenes, glutenfreies Superfood-Proteinbrot und Jamie Oliver’s neuestes Werk (Buchrezension)

Comments (9)
  1. Marion sagt:

    Mir knurrt der Magen! Wunderbar geschrieben und gebacken!
    Die Hashtags sind mindestens so toll wie die Fotos. Danke für den schönen Beitrag. Das Jamie-Buch steht auf der Wunschliste – bin auch Fan der ersten Stunde.
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft!
    Marion

    1. Consti sagt:

      Hallo liebe Marion,

      Ich werf dir ein leckeres Schnittchen rüber :) schön das du vorbei schaust!
      Jamie Oliver ist einfach der Wahnsinn! Hab noch soviel Rezepte auf der To-Bake-Liste stehen.

      Viele Grüße
      Consti

  2. Das Brot siehr ja toll aus! Wir lieben das Buch von Jamie Oliver!! Haben auch einen Beitrag dazu am Blog…:))

    Ganz liebe Grüße!
    Antonia von cookinhCatrin

  3. Alexii sagt:

    Danke für den Tipp, muss ich auch ausprobieren!!!

    Liebe Grüße!

  4. Liebe Consti, ich bin auch ein großer Jamie Fan und habe mir das Buch natürlich längst zu gelegt, aber leider noch viel zu wenig daraus gemacht. Daher freue ich mich hier das Brot von dir zu sehen! Das werde ich auch mal testen. Kennst du auch die zum Buch passende Fernsehsendung auf RTL-Living? Die ist wirklich super. Liebe Grüße, Bianca

  5. Svenja sagt:

    Wow, super schöne Seite! Macht ihr Drei wahnsinnig toll! :-)
    Habt ihr zufällig die Nährwertangaben (ganz wichtig für mich wäre zu wissen, wie viel KH, Fett, Eiweiß) auf 100g?
    Tausend Dank und alles Gute für euch, bitte weiter so! ♥

    Liebe Grüße,
    Svenja

  6. Johanna sagt:

    Das klingt nach einem ganz wunderbaren Brot! Ich mag insgesamt die Rezepte von Jamie Oliver sehr.
    Das Buch muss ich mir wohl auch mal zulegen. :)

    Liebste Grüße,
    Johanna | https://foxstorys.wordpress.com

  7. Kapperl sagt:

    Ich finde dieses Brot erinnert eher an einen Kuchen! Aussehen tut es wundetbar ☺aber schmecken leider nicht ?

    1. Consti sagt:

      Glutenfrei schmeckt natürlich nicht genauso wie normales Brot :) Das liegt hauptsächlich auch an den gemahlenen Mandeln und Kichererbsenmehl. Ein Brot, dass nach Kuchen schmeckt – was will man mehr?

Leave a Reply to cookingCatrin Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *