Vegane, fruchtige Beeren-Smoothies mit Reismilch, Mandelmilch oder Kokosmilch #dreimalanders

Die beste Geheimzutat für einen gelingsicheren süßen Smoothie, der vor Vitaminen und Nährstoffen nur so strahlt? Einfach eine Handvoll leckere, frische Beeren hinzugeben. Wenn die kleinen Immunsystem-Booster bei uns nicht gerade im Frühstücksmüsli oder Porridge landen, naschen wir die leckeren Beeren am liebsten aus einem frisch gemixten Smoothie. Und außerhalb der Beeren-Saison eignet sich die tiefgekühlte Variante genauso gut. Meine drei Kreationen mit Himbeeren, Blaubeeren/Brombeeren und Stachelbeeren schmecken wundervoll fruchtig und sind mit den Kombinationen von Reismilch, Mandelmilch oder Kokosmilch sogar vegan.

beeren_smoothies_nussmilch_dreimalanders_blog_dreieckchen (2 von 23)

Egal welche Sorte, Beeren sind nicht nur köstlich zum snacken für Zwischendurch, sondern auch unglaublich gesund: Sie sind sehr vitaminreich, unterstützen das Immunsystem und helfen bei schlechten Cholesterinwerten und Bluthochdruck. Daher wird es empfohlen, jeden Tag eine Handvoll Beeren zu sich zu nehmen. Praktisch für den Alltag können die süßen Beeren-Smoothies auch super in kleinen Mehrweg-Glasflaschen transportiert und unterwegs geschlürft werden.

[yumprint-recipe id=’75‘]


[yumprint-recipe id=’76‘]


[yumprint-recipe id=’77‘]


Welche Beeren mixt ihr am liebsten in euren Smoothie?

beeren_smoothies_nussmilch_dreimalanders_blog_dreieckchen (9 von 23)

* = Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.