Vegetarische Grillbeilagen #dreimalanders zur Florette BBQueen-Aktion // Werbung

Wild in der Kohle rumstochern und warten bis diese endlich Feuer fängt. So ganz unter Mädels hat tatsächlich noch keine von uns einen Grill angeworfen. Dabei würden wir uns so gerne barbarisch auf die hoffentlich nicht behaarte Brust klopfen und brüllen „Wir haben Feuer gemacht!“. Vielleicht hilft es ja auch die Glut einfach lang genug anzustarren und zu hoffen, dass es wirkt. Schön anzusehen ist unser Grill allemal. Wir haben unseren Schwerpunkt mal wieder aufs Wesentliche gelegt – die Optik. Da musste es natürlich der süße Tischgrill in weiß sein. Der passt wenigstens zu jedem Teller-Set und lässt uns professioneller wirken, als wir Brutzel-Anfänger eh schon sind. Umso wichtiger ist es, nach diesen Geständnissen mit unseren leckeren Grillrezepten zu überzeugen. Für euch als #dreimalanders Variation, denn jeder von uns hat am Grill seinen ganz besonderen Liebling. Wir lassen euch lieber nicht länger auf heißen Kohlen sitzen, los geht’s! #immerdiesewortwitze

Dieser Beitrag enthält Werbung für Florette.*

Gemeinsam mit insgesamt 6 Bloggern haben wir uns ins Zeug gelegt und für euch drei köstliche Grillbeilagen für die Florette BBQueen-Aktion gezaubert. Wenn es um kreative Foodie-Experimente geht, muss man uns nicht zweimal bitten: Zusammen improvisiert und für lecker befunden heißt bei uns immer im Nachhinein: Das war so durchdacht und konzipiert. Stimmt für euer liebstes Grillbeilagen-Rezept ab Montag, den 03.07. auf der Facebook-Seite von Florette ab und gewinnt einen süßen Mini Lotus-Grill, wie ihr ihn weiter unten im Beitrag sehen könnt.

Ab an den Grill mit uns!

Beerig und Healthy – besser könnte ein Salat nicht zu Janine passen. Wenn man bedenkt, wie viele Wassermelonen-Bällchen es dann doch in die Schale geschafft haben, könnte man sich fragen, ob man davon überhaupt satt wird? Aber liebe Freunde des Soulfoods, macht euch hier bitte keine Sorgen. Die geheime Zutat ist der absolut legendäre Grillkäse alias Halloumi. Für euch mit unglaublich sexy Grillstreifen, welche sich bis heute noch auf dem Grillrost verewigt haben. Wozu gibt es Alufolie, wenn man vor Begierde die Verpackung aufreißt und das gute Stück direkt dem Feuer überlässt. #wennsmalwiederschnellgehenmuss
Auch eine Healthy-Queen sollte man mit leerem Magen nicht auf einen Grill loslassen. Daher empfehlen wir euch: Lernt aus unserer Sünde, wenn ihr den Grillrost danach nicht ewig schrubben wollt. Der Genuss auf dem Teller lässt allerdings jedes Missgeschick vergessen. Lasst es euch schmecken!

[yumprint-recipe id=’97‘]

Sara kann es nicht lassen. Bei ihr muss immer die Orient-Karte ausgespielt werden. Die ist schon wirklich sehr ausgelutscht, aber seine Wurzeln kann man einfach nicht verleugnen. Ganz nach dem Motto „bloß alle Klischees bedienen“, hätte bei ihr nur noch gefehlt, dass sie mit Kaftan ihre liebste Grillbeilage zubereitet. Eine dicke Portion Hummus auf gegrillten Brotscheiben mit einer noch dickeren Schicht Ziegenkäse und darauf ordentlich Feigen drapiert. #mehristmehr Mit einer Prise Salz und einer Handvoll Pinienkernen katapultiert man sich mit einem Bissen direkt in den Süden. Na? Wie hört sich das an?

[yumprint-recipe id=’98‘]

Her mit der geliebten Hausmanns-Kost. Wenn es eine Sache gibt, die Consti gut kann, dann ist es die Kunst aus langweiligen Dingen etwas Leckeres zu zaubern. Wir lieben Kartoffeln in jeglicher Form. Eigentlich am liebsten in Streifen, ganz puristisch, manchmal sogar rot-weiß. Seit heute allerdings hat uns Consti auf einen neuen Trip gebracht: Rosmarin-Kartoffelecken vom Grill mit der absolut besten Hummus-Marinade der Welt. Keine Ahnung, wie wir vorher überleben konnten. Dieses Rezept hätten wir am liebsten intravenös als Flatrate. Wer es feurig mag, kommt hier auch endlich zum Zug. Mit einer ordentlichen Dosis Chili, kann dem Rezept so richtig eingeheizt werden. Ihr lest richtig „KANN“, kein „MUSS“, denn der Salat hat durch die Kombination mit Radieschen und Rosmarin schon ordentlich Wums. Da kann die Grillparty endlich steigen.

[yumprint-recipe id=’100′]

Den schicken, weißen Lotus Grill könnt ihr übrigens hier nachshoppen.**

 *Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Unsere eigene Meinung wird davon nicht beeinflusst.
** = Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

 

2 Kommentare

  1. Freue mich den Blog hier entdeckt zu haben – die Rezeptideen willkommen, da wir am kommenden Wochenende in der Museumsmühle feiern wollen.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    • Hallo liebe Heidrun,
      schön, dass du uns gefunden hast! Lass es dir schmecken und denke an uns :)

      Liebe Grüße
      Consti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.