Einrichtungsideen für einen schönen Waschraum mit 5 praktischen Tipps

WERBUNG | Für unseren Hauswirtschaftsraum wollte ich unbedingt einen schönen Bereich zum Wäsche sortieren. Was sehr nach Desperate Housewives klingt, hat einen tollen Nebeneffekt: Mit diesen 5 Einrichtungsideen und Tipps für einen aufgeräumten Waschraum mit Regalsystem machen Hausarbeit und Wäsche waschen wieder richtig Spaß!

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links* und unbeauftragte Werbung*.

Seit wir in unsere neue Wohnung gezogen sind, haben wir auch endlich die Waschmaschine in unserem Hauswirtschaftsraum – direkt in der Wohnung. Ciao düsterer Keller, bei dem sich die Spinnen von der Decke abseilen. Hier wurde die Wäsche manchmal vergessen und erst Stunden später wieder befreit. Das kann mir von jetzt nicht mehr passieren, denn von nun an verbreitet sich der Duft von frisch gewaschener Wäsche in der ganzen Wohnung.

Mein wichtigster Tipp vorab: Umgib dich mit schönen Produkten in deinem Waschraum, dann macht auch die lästige Hausarbeit mehr Spaß!

Tipp Nr. #1: Ordnung im Waschraum mit einem Regalsystem

Ganz wichtig zu Beginn: Nehmt euch ausreichend Zeit, um euren Waschraum auszumessen und zu überlegen, wie ihr was positionieren wollt. Durch den Wasseranschluss ist die Position der Waschmaschine meist schon vordefiniert. Für alles andere schafft ein praktisches Regalsystem Ordnung.

Mein Tipp für mehr Stauraum: Wenn ihr hohe Wände habt, solltet ihr den Platz auch in die Höhe ausnutzen. Wir haben uns für das Ivar Regalsystem** von IKEA entschieden, bei dem die Bretter flexibel positioniert werden können. Mit einer Höhe von 2,26 m können wir durch das Ivar Regal den Platz fast bis zur Decke ausnutzen.

Bügelbrettbezug gestreift 


Wäschekorb House Doctor Add water and Soap

Ivar Regalsystem

Tipp Nr. #2: Ein einheitliches Farbkonzept für den Waschraum

Ich mag den skandinavischen Stil sehr, denn hier ist weniger mehr. Auch für den Waschraum habe ich das auf helles Holz und reduzierte Farben beschränkt.

Natürliche Materialien, wie schöne Aufbewahrungskörbe, wie diese** und diese** eignen sich ideal als Stauraum für Waschmitteln und Bügeleisen. Eine harmonische Farbauswahl sorgt für Harmonie und wirkt gleich viel aufgeräumter.

Tipp Nr. #3: Nützlich und schön – Bügelbrettbezug und Wäschekorb

Alles, was es gibt, gibt es auch in schön! Nachdem mir mein altes Bügelbrett im wahrsten Sinne des Wortes auseinander gekracht ist, musste ein neues her. Bügeln gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, daher wollte ich wenigsten einen schönen Bügelbrettbezug haben.

Bei meiner Recherche nach einem schönen Bügelbrettbezug ist mir erstmal aufgefallen, wie viele hässliche Blümchen-Bezüge es noch immer gibt. Soviel zum Thema Desperate Housewives. Ich habe diesen schönen Bügelbrettbezug** (alternativ hier** und hier**) auf mein neues Bügelbrett** gezogen und bin total happy.

Bei schönen Wäschekörben sieht es da mit der Auswahl schon viel besser aus. Meinen Wäschekorb von House Doctor** mit den praktischen Griffen habe ich seit Jahren im Einsatz.

Wäschekorb House Doctor Squares

Wäschetrockner MULIG


Wäschekorb BLASKA

Tipp Nr. #4: Waschmaschine verschönern mit Punkte Stickern

Auch eine Idee, die ich mal auf Pinterest gesehen habe: Die Waschmaschine könnt ihr ganz einfach mit schwarzen Punkte-Stickern** bekleben. Ein kleiner Trick mit großem Effekt!

Tipp Nr. #5: Schöne Waschmittel

Zu guter Letzt: Auch beim Waschmittel habe ich mich mal genauer umgeschaut. Ich bin definitiv kein Nachhaltigkeits-Experte, aber auch kleine Schritte zählen. Dabei sind mir kürzlich die Produkte von kaëll aufgefallen. Die Textilpflege-Produkte passen mit ihrer schönen Verpackung perfekt in unser skandinavischen Waschraum.

Die natürlichen Waschmittelkonzentrate sind auf die verschiedenen Materialien spezialisiert und danach benannt, wie z.B. Leinenweber, Kaschmirliebe und Sportsfreund. Außerdem geben die Gründerinnen Ellen und Katharina auf Ihrem Blog nützliche Tipps zum richtigen Waschen und Pflegen von Textilien sowie Tricks zur Fleckenentfernung. Ihr könnt die Produkte direkt im Onlineshop* erwerben.

Natürliche Inhaltsstoffe: Die sind doch nicht ganz sauber! dachte sich das Mama-Tochter Start-up von Ellen und Katharina, als sie sich damit auseinandersetzten, was eigentlich alles in herkömmlichen Waschmitteln zu finden war. Alle Inhaltsstoffe der kaëll Produkte sind biologisch abbaubar und schonend zu Fasern und Oberflächen.

Super sparsam: Von den hochkonzentrierten Waschmitteln werden pro Waschgang nur 20 ml benötigt – das reicht also für 50 Wäschen.

Ganz „schön“ nützlich: Als Verpackungsopfer ist der ästhetische Anspruch an das Verpackungsdesign fast kaufentscheidend. Denn nützliche Produkte sollen nicht nur gut riechen sondern dürfen euch im offenen Regal griffbereit stehen bleiben.

Nachhaltiger Waschen: Seitdem ich das Waschmittel benutze, habe ich mich auch nochmal ganz neu mit unserer Waschmaschine auseinander gesetzt. Die hat nämlich eine EcoPerfect Funktion, die man eigentlich immer benutzen sollte. Die meiste Energie beim Waschen benötigt nämlich das Erhitzen des Wassers. Im Energiesparmodus dauert der Waschvorgang zwar etwas länger, dafür spart nicht nur Wasser sondern auch Strom. Außerdem hat jeder Material andere Voraussetzungen: Leinen sollte z.B. nur auf geringer Stufe geschleudert werden, um nicht zu sehr zu verknittern.

Wäsche sortieren nach Gewebe-Art: Darauf sind die kaell Waschmittel spezialisiert. Egal ob für Baumwolle und Leinen (Waschmittel: Leineweber*), Wolle und Kaschmir (Kaschmirliebe*) oder Microfaser (Sportsfreund*). Ich sortiere meine Wäsche seitdem immer nach diesen Kriterien.

Neben Waschmittel gibt es von kaëll auch Putzmittel, die ich gerade im Alltag teste. Davon werdet ihr bei Instagram bald noch etwas mehr erfahren.

Wie habt ihr euren Waschraum eingerichtet?

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

**Die gezeigten Produkte enthalten Affiliate Links. Das bedeutet: Wenn ihr den Artikel über meinen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Ich empfehle nur Artikel, von denen ich auch selbst überzeugt bin.

Kategorie Wohnen
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.