Weihnachtsbaum DIY: einfach und günstig aus Holz basteln

Keine Lust auf einen nadelnden Weihnachtsbaum, der in eurem Wohnzimmer vor sich hin trocknet? Meine Weihnachtsbaum Alternative ist nicht nur nachhaltig und kann jedes Jahr wieder verwendet werden: Der Tannenbaum ist auch schnell und günstig gebastelt. In dieser DIY Anleitung verrate ich euch, wie ihr einen Weihnachtsbaum aus Holz einfach selbst machen könnt. Außerdem gebe ich euch Tipps, wie ihr euren Weihnachtsbaum schmücken könnt – mit schönen Weihnachtskugeln und Baumschmuck – egal ob gekauft oder selbst gemacht.

Den Weihnachtsbaum aus Holz wollte ich dieses Jahr unbedingt selbst machen. Ich habe dafür einfaches Material aus dem Baumarkt verwendet. Nach Weihnachten kann er ganz einfach wieder auseinander gebaut und für nächstes Jahr platzsparend verstaut werden.

Weihnachtsbaum aus Holz: kaufen oder selber machen?

Wenn ihr natürlich keine Zeit oder Lust habt, einen Weihnachtsbaum aus Holz selbst zu basteln, findet ihr Alternativen auch auf Amazon – diese habe ich euch hier* und hier* verlinkt. Allerdings ist meine Weihnachtsbaum Variante mit 170 cm Höhe mit nur ca. 35 € an Material wesentlich günstiger.

Durch das schlichte und minimalistische Konstrukt im skandinavischen Stil könnt ihr beim Weihnachtsbaum dekorieren nichts falsch machen: Dazu passen Weihnachtskugeln ebenso gut wie Holz-Anhänger oder selbst gemachter Baumschmuck.

 

Für den DIY Weihnachtsbaum benötigt ihr folgendes Material:

Achtet beim Kauf des Materials darauf das gleiche Holz zu verwenden, damit es farblich passt. Neben den Rundholzstäben habe ich noch die günstigeren Pflanzstäbe verwendet. Diese sind oft aus Bambus – das passt farblich aber trotzdem gut zum hellen Holz (meist Fichte/ Tanne) der Rundholzstäbe.

 

Schritt für Schritt Anleitung für den Weihnachtsbaum aus Holz

#1 Zuerst sägt ihr euch den Rundholzstab mit dem Durchmesse von 19 mm auf die gewünschte Höhe z.B. 1,70 m Höhe zu – dieser wird der Stamm des Weihnachtsbaums.

#2 Im nächsten Schritt könnt ihr den Holzfuß zu sägen oder lasst diesen schon vorab im Baumarkt zu sägen auf die richtigen Maße. Damit die zwei Elemente ineinander passen, wird das Holzbrett jeweils in 2x 30 cm sowie 4x 11,5 cm zugesägt. Ein Fuß-Element besteht also aus einem 30cm Holz mit jeweils 2x der kurzen 11,5 cm Holz-Stücke. Die Fuß-Elemente werden nun jeweils entgegen gesetzt mit Holzkleber bestrichen und zum trocknen beiseite gestellt. 

#3 Ist der Holzkleber getrocknet, könnt ihr nun die beiden Elemente übereinander stecken und mit einem Bleistift die Diagonalen kreuzen, um die Mitte zu kennzeichnen. Nun wird in der Mitte mit dem Bohr-Aufsatz ein Loch durch beide Fuß-Elemente gebohrt.

#4 Steckt den Rundholzstab hindurch. Sollte dieser etwas wackelig sein, könnt ihr ggfs. mit Tape den Abstand ausgleichen.

#5 Entfernt den Rundholzstab nochmals aus dem Fuß-Element, um die Abstände abzumessen. Ich habe unten ca. 40 cm frei gelassen und jeweils in 30 cm Abstand mit Bleistift die Bohrlöcher markiert.

Damit der Baum dreidimensional wird, müssen die Löcher an verschiedenen Stellen gebohrt werden. Ich wollte jedoch nicht, dass der Baum zu viel Raum einnimmt, daher sind die Pflanzstäbe nicht im 90° Winkel gebohrt, sondern etwas nach Gefühl. Ich empfehle euch die ersten Löcher vorzubohren und dann zu schauen, wie ihr die anderen 2x Richtungen haben wollt. Immer 10 cm Abstand passen ideal.

Diese Längen habe ich für die dünnen Rundholzstäbe und Pflanzstäbe (13x insgesamt) mithilfe der Gehrungslade zugesägt:

2x 80 cm
2x 60 cm
3x 40 cm
3x 30 cm
3x 20 cm

Wenn nun alle Stäbe in eurem Rundholz stecken, könnt ihr den Weihnachtsbaum dekorieren. Ich habe viel selbst gebastelten Schmuck verwendet, wie z.B. die Weihnachtskugeln mit den Line Art Gesichtern oder Schneeflocken-Anhänger aus Fimo.

Wenn ihr noch auf der Suche nach Baumschmuck zum kaufen seid, schaut unbedingt mal in meine Tipps für Weihnachtsdeko rein.

 

**Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Kategorie DIY
Autor


... liebt es anderen zu helfen. Ich zeige euch, wie ihr mit Deko Ideen und einfachen Tipps euer Zuhause schöner und gemütlicher machen könnt: Freut euch auf tolle Einrichtungsideen im Scandi Boho Stil mit Produktempfehlungen zum nachkaufen.

2 Kommentare

    • Hallo Robin,
      den hab ich selbst zugesägt, der war ursprünglich glaube ich 2,40 cm.

      Viele Grüße
      Consti

Schreibe einen Kommentar zu Consti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.