Esstisch aus Holz: Tolle Ideen für eine skandinavische Tischdeko mit Trockenblumen

WERBUNG | Wenn die Abende wieder kühler werden, kommt langsam der Zeitpunkt sich von den lauen Sommernächten auf dem Balkon zu verabschieden. Machen wir uns nichts vor: Der Herbst ist da! Ein melancholischer Moment, der nur damit entschuldigt werden kann, es sich wieder in der Wohnung gemütlich zu machen. Kommt zu unserem „End of Summer Dinner“ und nehmt an unserem neuen Esstisch aus Holz Platz: Die spätsommerliche Tischdeko mit Trockenblumen im skandinavischen Stil ist schon vorbereitet.

Dieser Beitrag enthält Werbung für dänisches Bettenlager*.

Für ein Abendessen mit Freunden lohnt es sich mal wieder die Lieblings-Deko aus den Kisten hervorzukramen. Ich verrate euch meine Tipps für eine natürliche Tischdeko mit Trockenblumen, Kerzen und Leinenservietten, mit der ihr eure Gäste beeindrucken könnt.

Hell, natürlich und skandinavisch inspiriert: Unser neuer Esstisch aus Holz

Der schöne Esstisch aus Eichenholz vom dänischen Bettenlager* ist übrigens ganz neu bei uns eingezogen. Ich mag besonders die weiße Pigmentierung. Passend zum skandinavischen Stil fügt sich der Esstisch ideal in unseren offenen Wohn-Essbereich ein. Besonders gefallen mir die angewinkelten Tischbeine, die neben Ästhetik auch ausreichend Stabilität gewährleisten.

3 schnelle Deko Tipps für schöne Tischdeko

Tipp Nr. #1: Natürliche Deko mit Kerzen, Vasen und Trockenblumen

Der einfachste Deko Tipp, der sofort für eine schöne Stimmung am Tisch sorgt, sind natürlich Kerzen. Variiert hier mit Duftkerzen in verschiedenen Größen oder auch Schwimmkerzen in alten Marmeladengläsern. Je unterschiedlicher die Kombinationen, umso schöner – wichtig ist nur, dass die Farbwelt die gleiche ist. In meinem Fall weiß oder ein helles beige. Genauso verschieden sind die kleinen Vasen, die ich ebenfalls über die Jahre gesammelt habe, z.B. alte Gin-Flaschen aus unserer Hausbar. Ein paar kleine Trockenblumen und Gräser hinein und fertig ist das Sommerfeld-Gefühl.

Tipp Nr. #2: Schöne Textilien mit Tischläufern und Servietten aus Leinen

Passend zum neuen Esstisch fügt sich das Material des naturbelassenen Tischläufers aus Pflanzenfasern und Baumwolle sehr gut in die spätsommerliche Farbwelt ein. Die dezenten Leinenservietten könnt ihr zusammengefaltet wunderbar mit einem Baumwollgarn verknoten. Kombiniert sie noch mit ein paar Getreidehalmen aus euren Vasen. Das Beste: Leinen ist der einzige Stoff, der ungebügelt noch edler und lässig chic aussieht. Yeay!

Tipp Nr. #3: Besonderes Geschirr, das aussieht wie handgemacht

Einen schönen Kontrast bilden die blaugrauen Teller aus der Nordic Sea Serie von Broste Copenhagen**. Mit ihrer individuellen Struktur sieht jeder Teller  handgetöpfert aus. Sie sind leicht erhöht und eignen sich daher für viele Gerichte von Suppen über Bowls oder Nudeln.

Insgesamt hat das Arrangement mit seinen Blau- und Sandtönen doch etwas von einem „Tag am Meer“, oder? Wer es ein bisschen gemütlicher mag, kann das Arrangement aus Kerzen zusätzlich noch mit einer kleinen Lichterkette ergänzen – schöne Stimmung garantiert!

Freut ihr euch auch schon auf gemütliche Stunden mit Freunden zuhause?

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

** Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Kategorie Wohnen
Autor

Con|sti, die, lebt für’s Reisen und skandinavisches Design, Interior Trends & Inspirationen, versinkt in neuen DIY-Ideen, liebt gesunde Rezepte und gutes Essen mit Freunden – natürlich auf schönem Geschirr.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.