Ostereier bemalen: einfache Ideen zum Ostereier basteln #dreimalanders

Ostereier bemalen und gestalten wird immer kreativer. Was früher die Wasserfarben waren, war gestern der Nagellack Marmor-Effekt. Und heute? Einfach und effektvoll. Für meine #dreimalanders Ideen zum Ostereier basteln benötigt ihr nicht mal Farben. Und das Beste: Diese Osterdeko könnt ihr auch auf den letzten Drücker noch umsetzen, denn wenn ich eines liebe, dann ist es Spontanität. #teamlastminute

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.*

Falls ihr die Eier vorher abkochen wollt, könnt ihr diesen Part überspringen. Ich habe die Eier ausgepustet und daraus übrigens noch eine leckere Frittata zubereitet. Für euch habe ich außerdem ein paar Tipps gesammelt, die ihr beim Eier ausblasen beachten solltet und wie euch das ohne roten Kopf und Sauerstoffzelt am einfachsten gelingt.

Eier ausblasen: Mit diesen Tipps geht’s ganz einfach

Hier habe ich mich mal schlau gemacht und ein interessantes Video gefunden, z.B. kann man Eier auch einfach mit einem dieser Nasensauger für Babies ausblasen – auf die Idee muss man erst mal kommen!

#1: Wichtig, auch für die Weiterverarbeitung danach: Eier sollten Zimmertemperatur haben und gründlich abgewaschen und getrocknet werden.

#2: Da ich keinen Eierpiekser habe, habe ich einfach mit einem Korkenzieher vorsichtig oben und unten ein Loch vorgebohrt – hat super funktioniert, du brauchst aber etwas Fingerspitzengefühl. 

#3: Mit einem Zahnstocher könnt ihr die Löcher nachbohren und solltet diesen auch einmal komplett rein stechen. Dadurch wird die Blase des Eigelbs zerstört und das Ei lässt sich so leichter auspusten. 

#4: Nachdem die leeren Eier ausgepustet und abgespült sind, kannst man sie zum Trocknen auf Schaschlik-Stäbe pieksen.

DIY-Idee Nr. #1 für Eilige: skandinavische Ostereier mit Washi-Tape in schwarz-weiß

Endlich mal wieder eine Verwendung für meine ausufernde Washi-Tape Sammlung. Das weichere Klebeband eignet sich super für die runde Form der Eier. Die Knicke durch die Rundung könnt ihr vorsichtig mit den Fingernägeln rausdrücken.

DIY-Idee Nr. #2 für Perfektionisten: Braune Ostereier mit weißem Edding beschriften

Natürlich und schlicht kommt diese Idee einfach mit einem weißen, wasserfesten Edding daher. Hier solltet ihr sorgfältig arbeiten, der lässt sich nämlich im Nachhinein nicht mehr wegwischen. Auch nicht mit Nagellackentferner. Nach einem misslungenen Versuch bekommt man mit der Zeit ein Gefühl für die runde Form. Ich empfehle euch beim Verzieren das Ei auf dem Schaschlik-Stab stecken zu lassen.

DIY-Idee Nr. #3 für Kinder: Ostereier mit Konfetti und Patch Kleber dekorieren

Einfach und wirkungsvoll: Diese coole Idee habe ich neulich auf Instagram gesehen und musste sie unbedingt nachmachen. So einfach bekommen Ostereier bunte Kleckse. Wichtig ist nur, dass ihr Konfetti aus Seidenpapier verwendet, da dieses super dünn ist und sich einfacher anbringen lässt. Außerdem gibt es hier eine viel schönere Farbauswahl.

Tragt das Konfetti mit einem Pinsel und dem Photo Patch Kleber auf und streicht Falten in den Konfetti-Punkten einfach nach außen. Gut trocknen lassen, am Besten auch auf einem Holzspieß.

Meine verwendeten Produkte habe ich euch hier nochmal verlinkt:

Konfetti Seidenpapier in Pastell*Glanzlack Marker in weiß*Washi Tape in schwarz-weiß*Photo Patch Kleber*Konfetti Seidenpapier in Blau—Grün*

Seid ihr schon bereit für Ostern und habt die ersten Ostereier gestaltet?

*Affiliate-Link (Bedeutet: wenn ihr den Artikel über unseren Link kauft, bekommen wir eine kleine Provision, für euch entstehen jedoch keine Mehrkosten. Wir empfehlen nur Artikel, von denen wir auch selbst überzeugt sind.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.