DIY Wandregal für Bücher und Pflanzen selbst machen

WERBUNG | Herbstzeit ist Bastelzeit! Mein letztes Projekt mit Holz ist mit den selbst gebauten Plant Boxen schon eine Weile her. Höchste Zeit mal wieder die Bohrmaschine zu schwingen.:Für unser Home Office habe ich schon lange nach einem praktischen Bücherregal gesucht, das sowohl für Bücher, Zeitschriften als auch ein paar Pflanzen geeignet ist. Warum nicht einfach selbst ein Wandregal bauen? Die Anfrage zur toom DIY-Challenge kam mir daher wie gerufen.

Dieser Beitrag enthält Werbung für toom*.

Seit Anfang des Jahres hat toom die Produkte aus seiner Eigenmarke stärker in den Fokus gerückt: Laut Qualitätsversprechen sind diese genauso gut wie vergleichbare Markenprodukte und dabei preislich sogar günstiger. Bevor es eines der Produkte in die Märkte schafft, wird es vielfältigen Prüfungen unabhängiger Teststellen unterzogen. Getreu dem Motto der Kampagne „Wir haben es getestet, damit du es nicht musst“.

Die DIY-Challenge besteht darin, anhand der Materialliste verschiedene Artikel aus mindestens 5 Kategorien der Eigenmarke auszuwählen. Produkte aus den Kategorien Holz, Kleineisenwaren, Holzlack, Malerwerkzeug und Pflanzen sind in meinen EInkaufskorb gewandert. In Instagram habe ich euch ein bisschen durch den toom-Markt mitgenommen und gezeigt, wo ich in der Grünpflanzen-Abteilung etwas eskaliert bin (Ich sag nur „kleinster Kaktus der Welt!“). Aus meinem ausgewählten Material ist das DIY für dieses schöne und praktische Wandregal entstanden.

DIY-Wandregal aus den Produkten der toom Eigenmarke

Folgendes Material benötigt ihr, um das Wandregal nachzubauen:

Massivholzplatte Fichte/Tanne in 1.000 x 600 mm mit 1,8 cm Dicke in den folgenden Maßen (Reihenfolge von oben nach unten):

  • 1x Holzbrett für das Rückseiten-Element oben mit 93,6 cm x 10 cm 
  • 1x Holzbrett für das Rückseiten-Element unten mit 93,6 cm x 5 cm
  • 1x Holzbrett für die Frontleiste mit 92 cm x 1,8 cm
  • 2x Holzbretter für die Längsseiten-Elemente mit 45 cm x 15 cm
  • 1x Holzbrett für das Boden-Element mit 90 cm x 15 cm

Die Rückseiten-Elemente schließen das Wandregal hinten bündig ab und müssen demnach mit 93,6 cm etwas länger sein. Sie verbinden Boden-Element und die zwei Längsseiten-Elemente (90 cm Länge + Dicke 1,8 cm + Dicke 1,8 cm).

Außerdem benötigt ihr noch diese Produkte:

Schleifpapier/ Schleifschwamm*
2 in 1 Buntlack schwarz*
Premium Flachpinsel*
Malerabdeckplane*
Bohrmaschine
4x Holzdübel mit ø 6 mm (3 cm Länge)*
Holzleim
8x Holzschrauben mit 3,5 x 40 mm*
2x Winkel*
8x Holzschrauben mit 3,5 x 12 mm*
zur (fast) unsichtbaren Aufhängung: Schlitzhaken mit Dübel* sowie Schraubrosetten*

Step-by-Step-Anleitung zum Wandregal

Nr. #1: Holz zuschneiden und abschleifen

Ich wollte ein helles, naturbelassenes Holz verwenden und habe mich für das PEFC-zertifizierte Fichtenholz entschieden. Die Bretter habe ich mir in den Maßen (siehe oben) direkt im Markt zusägen lassen – ihr könnt euch das Holz aber natürlich auch zuhause zusägen. Danach ist es notwendig die Kanten etwas abzuschleifen.

Nr. #2: Frontleiste lackieren

Im nächsten Schritt lackiert ihr die schmale Frontleiste, die später dazu dienen soll, dass Bücher und Pflanzen nicht herausfallen können. Als Kontrast zum naturbelassenen Holz habe ich mich für schwarzen Buntlack entschieden. Verwendet am besten einen geeigneten Pinsel zum Lackieren, rührt den Buntlack zuvor gut auf und streicht die Holzleiste zweimal für eine ausreichende Deckkraft.

Zur Übersicht für die Montage der einzelnen Holzbretter habe ich euch aufgelistet, wie ihr diese befestigen könnt:

  • Holzdübel für Boden und Längsseiten-Elemente
  • Holzschrauben für Rückseiten-Elemente
  • Winkel für Frontleiste

Nr. #3: Boden und Längsseiten-Elemente mit Holzdübeln verbinden

Zur Montage des Wandregals beginnen wir mit dem Boden und den Seitenteilen. Damit von außen keine Schrauben zu sehen sind, werden diese mit Holzdübeln zusammengebaut. Ich habe mir dazu eine Vorlage erstellt, damit die Löcher an den gleichen Stellen gebohrt werden.

Die Holzdübel sollen später an der kurzen Außenseite der Bodenplatte sowie jeweils seitlich an den Längsseiten stecken. Damit die Löcher nicht zu tief gebohrt werden, habe ich den Bohrer zuvor mit Tape abgeklebt, um zu sehen wie weit ich in die Bretter hineinbohren kann (Bodenbrett 1 cm, Seitenbretter 2 cm). Bohrt nun also die Löcher vor, gebt jeweils einen Tropfen des Holzklebers und anschließend die Holzdübel hinein. Nach 5 Min sollte der Kleber getrocknet sein.

Nr. #4: Rückseiten-Elemente verschrauben

Als nächstes werden die Holzbretter für die Rückseite mit den Holzschrauben fixiert. Dazu habe ich für das obere sowie untere Rückseiten-Element insgesamt 4x Schrauben verwendet. Bohrt hier nicht zu tief, damit das Holz nicht bricht.

Nr. #5: Frontleiste mit Winkeln befestigen

Zu guter Letzt wird die schwarze Frontleiste mit innenliegenden Winkeln befestigt. Dazu habe ich ca. 20 cm vom Bodenelement abgemessen, eingezeichnet und zunächst die Winkel innen an den Längsseiten-Elementen fixiert. Arbeitet im nächsten Schritt am besten zu zweit: Einer platziert die Frontleiste mittig und der andere verschraubt die Winkel an der Innenseite.

Fertig ist euer Wandregal für Bücher, Zeitschriften oder Pflanzen!

Wie befestigt man das Wandregal nun an der Wand?

Mir war es wichtig, dass man auch am Ende keine Schrauben außen am Wandregal sieht. Es soll quasi an der Wand „schweben“. Daher empfehle ich euch abschließend, das Wandregal mit sogenannten Schlitzhaken und Dübeln an der Wand zu befestigen. Messt dazu drei Bohrlöcher im gleichen Abstand und montiert die Schlitzhaken in die Wand. Um die Löcher im gleichen Abstand auf das Regal zu übertragen, haltet dieses an die Wand und markiert euch mit Bleistift, an welchen Stellen gebohrt werden muss. Bohrt nun von unten an das Rückseiten-Element die Löcher und hängt das Wandregal in die Schlitzhaken ein. So verschwindet der Haken sozusagen fast komplett im Holz.

Ich bin total begeistert, wie man mit wenigen Schritten und Materialien so ein Wandregal selbst bauen kann. Probiert es mal aus!

Wie gefällt euch das Wandregal?
Endlich haben meine Lieblingsbücher und Pflanzen wieder einen schönen Platz bekommen.

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern.
Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%-ig überzeugt sind.
Kategorie DIY
Autor

Con|sti, die, lebt für’s Reisen und skandinavisches Design, Interior Trends & Inspirationen, versinkt in neuen DIY-Ideen, liebt gesunde Rezepte und gutes Essen mit Freunden – natürlich auf schönem Geschirr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.