Essen gehen in Kopenhagen: 9 Tipps für Frühstück, Cafés und Street Food

Tisch mit Frühstück: Kaffee, Brot, Spiegelei, Müsli, Porridge, Speck, Avocado

Willkommen im Hipster Food-Paradies von Dänemark: Nie zuvor habe ich soviele nette Menschen, gesundes und vorallem leckeres Essen und schönstes Interior auf einmal gesehen, wie bei unserem verlängerten Wochenende in Kopenhagen. Ein Besuch in der dänischen Hauptstadt stand schon sehr lange auf meiner Bucket List und wir wurden nicht enttäuscht. Wo gibt es die süßesten Cafés fürs Frühstück, leckere Streetfood Burger in lässiger Atmosphäre und das beste original dänische Smørrebrød? Hier entlang geht’s zu meinem kulinarischen Travelguide durch Kopenhagen – mit einem schicken und günstigem Übernachtungstipp inklusive.
 

Alle Tipps im Überblick:

>> Wie teuer ist Kopenhagen wirklich?
>> Die schönsten Frühstücks-Empfehlungen
>> Herzhaftes und Süßes für mittags, abends und zwischendurch
>> Günstig übernachten mit Airbnb

Wie teuer ist Kopenhagen wirklich?

Hand auf’s Herz: Dass das Leben in Dänemark und insbesondere in Kopenhagen nicht besonders günstig ist, ist kein Geheimnis. Für das richtige Urlaubsfeeling gehört für mich jedoch gutes Essen und das Ausprobieren von neuen landestypischen Spezialitäten einfach dazu. Ausschlafen, gemütlich Frühstücken gehen und dann gut gestärkt die Stadt entdecken! Leider muss man pro Person meistens mit ca. 15 € für eine Frühstücksportion rechnen, da sollten die angesagten Acai-Bowls und Superfood-Overnight-Oats natürlich besonders gut schmecken. #dontpanicitsorganic

Beim Reisen im europäischen Ausland ist man das Umrechnen von Währungen gar nicht mehr gewohnt. Damit ihr am Ende beim Blick auf die Kreditkarten-Abrechnung nicht in Ohnmacht fallt, empfehle ich euch vorab die App My Währung zu installieren, die auch offline genutzt werden kann. Mit einer großen Auswahl verschiedenster Währungen nimmt sie einem das mühsame Kopfrechnen ab. #zweimaldreimachtvier

Die schönsten Frühstücks-Empfehlungen

#1 Grød im Stadtteil Nørrebro

Hier gibt es leckere Porridge-, Skyr- und Chia-Pudding-Varianten in gemütlichem und unkompliziertem Ambiente. Wer sich nicht entscheiden kann, nimmt einfach das „All-in-one“ Porridge mit allen leckeren Toppings wie Apfel-Rhabarber-Kompott, gerösteten Mandeln, Rohkakao-Nibs und Erdnussbutter. Neben dem Grød in der Jægersborggade, einer Straße mit kleinen typischen Butiken und coolen Shops im Viertel Nørrebro, gibt es außerdem noch einen Grød Stand in einer der Torvehallerne. 

Grød
Jægersborggade 50
2200 København

#2 42RAW in der Innenstadt (Indre By)

Ein Frühstücksspot, den man schon aus vielen Blogbeiträgen kennt. Wir waren an Ostern in Kopenhagen und hier war die Touri-Hölle los. Instagramtaugliche Acai-Bowls mit Mandel-Granola treffen auf Avocadotoast & Mini-Pancakes mit Süßkartoffel-Pommes. Trotzdem sehr lecker, besonders der frisch gebrühte Chai-Latte kam ohne den überzuckerten Fertigmix aus, den man aus vielen Cafés kennt.

42RAW
Pilestræde 32
1112 København

#3 Mad & Kaffe (Food & Coffee) im Stadtteil Frederiksberg

Ein kleiner Geheimtipp unseres Airbnb Hosts Stephanie – hier findet man hauptsächlich Einheimische. Im hippen Viertel  Frederiksberg gelegen müsst ihr evtl. mit 10-15 Min Wartezeit rechnen, aber es lohnt sich definitiv. Beim Frühstück könnt ihr euch eure liebsten Kombinationen mit entweder drei, fünf oder sieben Schälchen raussuchen. Ob gebackene Avocado, Blaubeer-Joghurt mit Granola oder Bio-Spiegelei – alles sehr frische Zutaten und wirklich lecker.

Mad & Kaffe (Food & Coffee)
Sønder Blvd. 68
1720 København

#4 Granola im Stadtteil Frederiksberg

Das Granola ist eine traditionelles Café mit Bar und schönem Interieur in guter Lage. Allgemein hat man in Kopenhagen ein Faible für schöne Beleuchtung – in fast jedem kleinen Café oder Butik schweben riesige Industrielampen oder verschiedene Vintage-Glühbirnen-Familien von der Decke. In unmittelbarer Nähe des Granolas findet man außerdem noch tolle Blumenlädchen und süße Vintage-Shops zum bummeln.

Granola
Værnedamsvej 5
1819 Frederiksberg

Herzhaftes und Süßes für mittags, abends und zwischendurch

#5 Copenhagen StreetFood auf Paper Island

Wer hier nichts zu futtern findet, dem ist nicht mehr zu helfen. Nach einem Spaziergang durch das schöne Hafenviertel am Nyhavn ist Paper Island über eine Brücke zu erreichen. Früher als Papierfabrik genutzt, findet man in dieser Halle alle kulinarischen Genüsse, die man sich vorstellen kann: Burger mit in Whiskey marinierten Zwiebeln, wilde Sushi-Kreationen und Hot Dogs mit allen erdenklichen Soßen. Da kann man sich bei sagenhaften 5°C Plus im April auch direkt einen fruchtigen Mojito gönnen und draußen die ersten Sonnenstrahlen genießen. Der Barkeeper war von den sonnigen Temperaturen ganz begeistert – scheinbar gibt es in Kopenhagen vor Mai keine Plusgrade. Na dann, Skol!

Copenhagen StreetFood
Hal 7 & 8 Papirøen, Trangravsvej 14, 7/8
1436 København

#6 Torvehallerne (Markthallen) in der Innenstadt (Indre By)

Halleluja! Wem das Copenhagen Street Food zu hip ist, der kann sich hier gemütlich durch verschiedene Länder futtern. Während man in Markthalle 1 herzhafte Tapas, Käsespezialitäten aus Frankreich und natürlich kreative Smørrebrød Schnittchen genießen kann, wartet in Markthalle 2 die Welt des Süßen und Gesunden auf dich. Vitaminboosting mit frischen Säften, Ingwer Shots und Acai Bowls gefällig? Cinnabun Snegl und Red Velvet Cake von Lauras Bakery sind ebenfalls ein Muss – und dazu noch ein paar kleine Souvenirs von Sommerbird, wie die umhüllten Mandeln mit Himbeer- oder Meersalz-Kakao-Topping.

Torvehallerne (Markthallen) in der Innenstadt (Indre By)
Frederiksborggade 21
1360 København K (Nähe Norrepørt Station)

#7 California Kitchen im Stadtteil Nørrebro

Hier packt einen das Fernweh! Im California Kitchen ist der Name Programm: Die lichtdurchflutete Einrichtung mit Sukkulenten und Kakteen zaubert sofort Strandhaus Feeling. Ich träume noch heute von der unglaublichen Bento Bowl mit schwarzem Reis, Wildlachs und Edamame – dass gesund so lecker sein kann!

California Kitchen
Nørrebrogade 12
2200 København

#8 Royal Smushi Cafe in der Innenstadt (Indre By)

Smørrebrød meets Sushi: Märchenhaft dekoriert kann man hier die traditionelle Schnittchen-Varianten in kleinen Portionen genießen. Hübsch angerichtet mit Avocado, rote Beete oder Kresse und unglaublich lecker. Soviel richtig frischen Räucherlachs, wie in Kopenhagen, haben wir selten gegessen.

Royal Smushi Cafe
Amagertorv 6
1160 København

#9 Nicecream im Stadtteil Frederiksberg

Nach einem kleinen Spaziergang durch Frederiksberg sind wir noch bei Nicecream vorbei. Wirklich nice waren die Keks- und Schokostückchen in meinem Blaubeereis-Sandwich – vorbeischauen lohnt sich!

Nicecream
Enghave Pl. 10
1670 København  

Günstig übernachten mit Airbnb

Fast genauso wichtig wie das Erkunden leckerer Food Hotspots beim Reisen ist eine schöne Unterkunft. Bei den stilsicheren Dänen macht man mit einer Airbnb Wohnung nichts verkehrt. Wir haben uns in Stephanie’s Apartment im Stadtteil Nørrebro super wohl gefühlt. Teilweise sind diese Wohnungen auch um einiges günstiger als ein Hotelzimmer. Bei Neuregistrierung bekommt ihr übrigens einen 35€ Airbnb Gutschein für eure nächste Buchung gutgeschrieben.

Abends nach einem langen Tag auf den Beinen haben wir oft den Vorteil einer eigenen Küche genutzt und selbst gekocht, um im teuren Kopenhagen etwas Geld zu sparen. 

 

Was sind eure besten Kopenhagen Food-Tipps?

Könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare zu “Essen gehen in Kopenhagen: 9 Tipps für Frühstück, Cafés und Street Food

  1. Hallo, ihr lieben #dreimalanders,
    was sind das für tolle Tipps!! Und so genial schöne Fotos! Kopenhagen steht ja auch ganz oben auf meiner Bucket List, und wenn’s dann endlich mal soweit sein wird, werde ich hier noch mal vorbeischauen und einiges … ach Quatsch, ALLES ausprobieren!
    Liebe Grüße, Dorothee

    1. Hallo liebe Dorothee,
      das freut mich aber sehr – danke dir!
      Kopenhagen ist einfach so wahnsinnig schön, da muss ich auch bald wieder hin!

      Liebe Grüße
      Consti

  2. Super, vielen Dank. Wir sind in zwei Wochen in Kopenhagen und da werde ich mal das ein oder andere suchen. Da kann man sich ja kaum entscheiden. Wir sind leider nur einen Tag auf Durchreise da.
    LG Steffi

    1. Oooh das ist in der Tat schwierig, aber geht doch am besten in die Markthallen oder zum Street Food, da habt ihr ganz viel leckere Sachen zusammen auf einem Fleck :)
      Habt eine tolle Zeit in Kopenhagen, liebe Steffi <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.